Fitness für Anleger, wichtiger Baustein
Home Podcast Fitness im Fokus: JOHN REED im Porträt und Clubmanager Matze im Interview

Fitness im Fokus: JOHN REED im Porträt und Clubmanager Matze im Interview

von Andreas Bernstein

Sport soll die Gesundheit erhalten und den Geist wach halten. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, sich zu betätigen. Das Sportstudio ist hierbei oft ein Ankerpunkt, vor allem bei schlechtem Wetter. Dort hatte ich die Möglichkeit vor Ort zum Interview mit dem immer bestens gelaunten Clubmanager Matze. Wie wird man überhaupt ein “Clubmanager” und was kann er zum Thema Motivation beitragen? Dabei kommt vor allem der “Neujahrseffekt” zum Tragen.

Besuch in der größten Fitnesskette der Welt

Ich fand Sport schon in meiner Jugend wichtig und habe eine Menge ausprobiert. Natürlich auch in Fitnessstudios. Durch mehrere Umzüge lernte ich den Vorteil einer Kette zu schätzen, bei der man in unterschiedlichen Städten den gleichen Service erwarten kann. Seit mehr als einem Jahrzehnt bin ich daher Mitglied von McFit und in den letzten Jahren auch von John Reed geworden.

Hinter der größten Fitnesskette mit über 1.000 Läden weltweit steht die “RSG Group”, angelehnt an den Gründer Rainer Schaller. Sie ist seit 1996 am Markt etabliert und hat vor allem in den letzten Jahren durch Zukäufe eine breite Basis an Standorten geschaffen. So ist es in vielen Metropolen möglich, mit der gleichen Mitgliedschaft sein Sportprogramm umzusetzen.

Es gibt in Deutschland 29 JOHN REED Fitness Music Clubs, darunter einen Women’s Club in Berlin sowie weitere elf Clubs weltweit in zehn Ländern – Budapest, Prag, Venedig, Salzburg, Linz, Zürich, Istanbul, Los Angeles, Wien, Rotterdam und London. Weitere JOHN REED Clubs sind bereits für 2022 in vielen internationalen Metropolen geplant, darunter auch in
Paris.

JOHN REED ist eine Marke im Konzern, die vor allem mit stylischen Elementen, mehr Freiräumen und pulsierender Musik aufwartet. Sympathische Mitarbeiter vor Ort haben mich dazu bewogen, öfters in Potsdam reinzuschauen. Dabei bin ich sehr schnell mit dem Studioleiter Matze ins Gespräch gekommen und wir haben dabei so viele spannende Gedanken ausgetauscht, dass ich daraus einen Podcast machen musste.

Wie wird man ein Studioleiter bzw. Clubmanager?

Fachliche Vorraussetzungen sind natürlich ein Muss. Seinen Trainerschein machte Matze mit 14 Jahren und später das Hobby Fitness zu seinem Beruf. Dies jedoch erst nach seiner “Midlife-Crisis” mit 30 Jahren und dem Sportstudium.

Von der Servicekraft zum Studioleiter und nun “Clubmanager” bei JOHN REED mit 2.500 Quadratmetern und mehreren Angestellten. Viele Freiheiten der Entfaltung, aber auch die Verantwortung dahinter sind eine Herausforderung, der sich Matze stellen muss und will. Sein Beruf ist seine Berufung, wie man bei ihm deutlich feststellen kann. Selbst im Winter fährt er mit dem Fahrrad zum Studio.

Trainierende bei JOHN REED können ganz individuell ihren Schwerpunkt wählen: von Fettverbrennen, Muskelaufbau, Beweglichkeit bis hin zu Tanz, Entspannung oder Cycling. Die Fitnesskurse werden täglich live aus einem Recording- Studio in Berlin in alle Clubs in Deutschland, Österreich und der Schweiz gestreamt.

Trainiert man dadurch mehr oder kann dies auch manchmal nerven? Und wie schaltet Matze von dem Studioleben ab? Sei gespannt auf sein außergewöhnliches Hobby, das wird Dich überraschen!

Inspirationen durch andere Trainer für Frauen und Männer

Charme hat zudem das Konzept, dass gelistete Personal Trainer im Studio vor Ort alle Geräte nutzen und ihren Klienten mitbringen können. Dies bringt noch einmal einen Anreiz für mehr Sport mit und begleitet den Sportinteressierten Besucher sowie die Besucherin auf dem Weg zur Fitness. Geschlechterübergreifend, vor allem in Potsdam. Matze spricht stolz über die höchste Frauenquote aller Studios in Deutschland. Dies liegt womöglich auch an der Dekoration, wird hier orakelt.

Mit dem Live-Deejay zu gewissen Zeiten wechselt natürlich auch das Publikum noch einmal durch. Auf welche Zeiten sollte man als sportbegeisterter Besucher achten?

JOHN REED zum Jahresstart
JOHN REED zum Jahresstart

Auch das Thema Nahrungsergänzungsmittel besprechen wir, denn im Bereich des Sports ist dieses Thema weit verbreitet.

Prominente Mitglieder

Dies ist keineswegs ein “Eigentor”, sondern die konkrete Nachfrage, ob auch Promis im Studio trainieren. Mit einer kostenfreien Zutrittskarte werden Promis wie Wolfgang Joop, Ralf Möller, Bushido oder Arnold Schwarzenegger angezogen.

DAS Argument für einen Besuch bringt Matze in dem Podcast auch auf den Punkt. Doch genug der Vorrede – höre gerne selbst in diese Episode hinein: Ton ab!

Bleib gesund und fit mit diesem neuen Podcast von fit4finanzen.

Alles Gute sagt Dein Andreas Bernstein

Titelbild von Scottwebb auf Pixabay 

You may also like

FIT4FINANZEN verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Akzeptieren Erfahre mehr zum Datenschutz