Balanceakt zwischen Trading und Geldanlage: Bild von Pixabay
Home Podcast Sind Performance- und langfristige Ziele bei Tradern in Balance? Mike Seidl wirbt für die Geldanlage

Sind Performance- und langfristige Ziele bei Tradern in Balance? Mike Seidl wirbt für die Geldanlage

von Andreas Bernstein

Mike Seidl ist seit den 90er-Jahren an der Börse aktiv und Dir vielleicht schon einmal begegnet. Denn er ist über tägliche Video- und Textanalysen in der Finanzszene tief verwurzelt und bekannt. Was weckte seine Begeisterung und welche langfristigen Ziele hat er als Trader und Familienmensch?

Beruf adé – Trading olé

In dieser Episode kommen wir auf die Anfangszeit von Mike Seidl zu sprechen. Das Planspiel Börse, die Ausbildung zum Bankkaufmann und dortige Erfahrungen legten den Grundstein für seinen Werdegang. Dabei war ihm sehr schnell klar, dass der Eigenhandel einen wichtigen Teil in seinem Leben einnehmen sollte.

Von diesem Plan bis zur Umsetzung vergingen jedoch Jahre. In dieser Zeit vertiefte er sich in der Analyse von Wertpapieren sowie beispielsweise den Währungsmarkt und konnte den Schritt, sein Vermögen erfolgreich zu verwalten, im Jahr 2012 vollziehen.

Nach der Kündigung seines Jobs in der Bank konnte er sich als Vollzeit-Trader bezeichnen. Seine Erfahrungen gibt er ebenso in Seminaren und seiner gegründeten Investorschule weiter, wie die entsprechenden Tradingideen in den täglichen Markt-Briefings. Ist dies bereits alles, was man zu Mike Seidl wissen muss?

Denk an Deine Altersvorsorge

Im Gesprächsverlauf kristallisiere sich heraus, in welchen Zeitabständen und mit welchem zeitlichen Einsatz Mike Seidl seinen Handelstag gestaltet. Dabei ist das Daytrading nur ein kleiner Ausschnitt. Vielmehr ist das Managen von Positionen für die langfristige Depotentwicklung entscheidend.

Mit welchem Startkapital hat man eine realistische Chance, mit den Erträgen seinen Lebensunterhalt zu bestreiten? Über diese Summe reden wir ebenso, wie über die Performance-Erwartung in einem Handelsjahr. Als Benchmark wird immer wieder die DAX-Entwicklung genannt. Kann man diese als Trader auf kürzeren Zeiteinheiten übertreffen?

Gerade mit dem Faktor Zeit ist vieles möglich. Der Kapitalmarkt sollte dabei eine zentrale Rolle einnehmen, da waren sich Mike und ich direkt einig. Ein entsprechendes Plädoyer für die Geldanlage hat Mike für mich überzeugend im zweiten Teil des Interviews gehalten.

Persönliche Worte zum Ausgleich zwischen Finanzmarkt und Freizeit

Die Frage nach dem „Traden um zu Leben oder Leben um zu Traden“ muss man Mike Seidl nicht stellen. Er schaut nicht nur sportlich aus, sondern hat ein Faible für den Motorsport. Weitere Freizeitaktivitäten mit Adrenalin-Garantie nennt er uns. Damit gelingt aus seiner Sicht der Balanceakt aus ruhigem Handel ohne impulsive Entscheidungen und dem Auspowern in der Zeit zwischen den Transaktionen.

Mich hat Mike Seidl in diesem Interview begeistert. Ich folge ihm bereits seit Jahren auf youtube – doch höre selbst in den Podcast hinein, los gehts!

Dein Andreas Bernstein

Titelbild von OpenClipart-Vectors auf Pixabay 

You may also like

FIT4FINANZEN verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Akzeptieren Erfahre mehr zum Datenschutz