20220404 Teaser DAX Morgenanalyse
Home Trading Wochenstart im DAX: 14500 im Fokus und die alte Range

Wochenstart im DAX: 14500 im Fokus und die alte Range

von Andreas Bernstein

DAX-Wochenstart nahe der Freitagshochs – kleine Range vor einem neuem Ausbruchsversuch? Darauf achten Trader am Montagmorgen.

Voraussetzungen aus der alten Woche

Die Dynamik zum Monatswechsel ließ zu wünschen übrig.. Nachdem der März nahezu unverändert geschlossen hatte und das Minus zum Monatsende vor allem noch einmal an der Wall Street verstärkt wurde, befreite sich der Index von dieser Bewegung nur sehr zögerlich.

In der Freitags-Vorbörse wurde die 14.400er-Region wieder überschritten und damit ein nahezu unveränderter Handelsstart ermöglicht, ohne Gap aber auch ohne Impulse. Diese Stabilisierung nutzten Marktteilnehmer, um neuen Mut zu fassen und dem Index in den ersten Stunden des Handelstages neuen Schwung zu geben. Die 14.500 wurde erreicht, aber auch gleich wieder aufgegeben. Genau diese Barriere sollte dann weiter das Top bilden.

Inflationsdaten aus der Eurozone am Morgen verhärteten die Angst der Bürger vor weiteren Teuerungsraten von vielen Waren. Waren und Dienstleistungen kosteten im Schnitt 7,5 Prozent mehr als vor einem Jahr in Europa und standen damit auf einem Rekordhoch.

So pendelte der DAX im weiteren Verlauf mehrfach zwischen dem Eröffnungsniveau und der 14.500 ohne klare Tendenz und ging auch dort aus dem Handel:

20220402 DAX Wochenabschluss
20220402 DAX Wochenabschluss

Immerhin war damit der erste Abwärtsdruck seit dem Dienstagshoch wieder beendet.

Blicken wir auf die US-Arbeitsmarktdaten, gab es keine großen Überraschungen zu vermelden. Konkret läuft der US-Jobmotor trotz der nun vollzogenen Zinswende und dem Ukraine-Krieg rund. Im März konnte 431.000 neue Jobs geschaffen worden. Viel weniger als die Erwartungen von 490.000 besagten, aber zeitgleich konnte der zuletzt gemeldete Stellenaufbau im Februar auf 750.000 (nach ursprünglich 678.000) deutlich nach oben korrigiert werden.

Mit Blick auf die US-Arbeitslosenquote kann die USA nun mit 3,6 Prozent (von 3,8 im Februar) annähernd die Region der Vollbeschäftigung erreichen. Vor der Corona-Pandemie lag die Quote bei 3,5 Prozent.

Damit war auch an der Wall Street wenig Bewegung zu verzeichnen. Ein sehr ruhiger Freitag also, welcher nur 103 Punkte Bewegung zwischen dem Tagestief und dem Tageshoch aufzeigte.

Die folgenden Tagesparameter umrahmen den ruhigen Handelstag:

BörsenplatzXetra 
Letzter Kurs14.446,48
Performance+0,22 %
Kurszeit01.04.22
Eröffnung14.447,78
Tageshoch14.506,02
Tagestief14.403,09
Vortageskurs14.414,75

Damit blieben wir weiterhin in der kleinen Range, die uns nun seit dem 16.03. an den meisten Handelstagen begleitete:

20220402 DAX Xetra Maerz Range
20220402 DAX Xetra Maerz Range

Das Wochenplus von 0,7 Prozent gibt hier etwas Hoffnung, einen neuen Ausbruchsversuch auf der Oberseite zu sehen.

Szenarien für den Wochenstart

Das große Bild und der Pullback zur Widerstandszone am Dienstag hatten wir in der Wochenendanalyse entsprechend ausführlich dargestellt. An dieser Stelle daher nur der kleine Einschub:

20220402 DAX Xetra Big Picture
20220402 DAX Xetra Big Picture

In Summe hat sich der Aktienmarkt zu Ende März beruhigt, nahezu unverändert geschlossen, aber auch einen Quartalsverlust von etwa 9 Prozent hinterlassen. Eine kleine Pause bei der Volatilität ist somit keineswegs verwunderlich.

Im Chartbild ist mit diesem Verweilen auf nun wieder vergleichsweise hohem Kursniveau das Momentum der Erholung versiegt. Der letzte Aufwärtstrend im Chartbild ab dem Bewegungstief März wurde gebrochen:

20220402 DAX Xetra Maerz
20220402 DAX Xetra Maerz

Zum Wochenstart bleibt es bei der bekannten Kursregion im Stundenchart. Er zeigt einen kleinen Aufschlag und damit ein Dreieck an, welches das erste Signal der Handelswoche erarbeiten könnte:

20220404 DAX Endloskontrakt Stundenchart
20220404 DAX Endloskontrakt Stundenchart

Dabei ist die obere Begrenzungslinie steiler und schwächer. Ein Bruch der 14.500 ist damit gleichzusetzen mit einem doppeltem Signal. Denn dort liegt auch das Hoch vom Freitag, welches im kurzfristigen Zeitrahmen sehr gut sichtbar ist:

20220404 DAX Endloskontrakt Vorboerse
20220404 DAX Endloskontrakt Vorboerse

Erfolgt dieses Signal, sind die 154.560 und 14.600 das nächste technische Ziel.

Unter 14.400 würde das Szenario eines weiteren Range-Durchlaufs dann für mich zum Tragen kommen.

Weitere Ideen und tägliche Trades sind dann wieder Teil auf Deutschlands erstem Finanzstream-Kanal in HD.

Diese bespreche ich gern mit Dir über mehrere Stunden LIVE auf dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN.

Twitch Kanal FIT4FINANZEN mit täglichem Finanzwissen
Twitch Kanal FIT4FINANZEN mit täglichem Finanzwissen

Ein paar Inspirationen, Gedanken zu Einzelaktien, Depotauswertungen und einen ganzen Streamingtag findest Du hier:

Wissens- und Marktvideos auf YouTube

Diese ausführliche Markterwartungen bekommst Du hier täglich als E-Mail in Dein Postfach.

Termine zum Wochenstart am 04.04.2022

Ausführlich bespreche ich einige Aktien und Währungen zusammen mit Marcus Klebe im Livetradingroom, der am Montag um 15.30 Uhr und an den anderen Wochentagen gewohnt um 10.00 Uhr startet:

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist NEW-trading-room-11-2021.jpg

Darin implementiert sind auch wieder Quartalszahlen aus den USA. Sie sind jedoch nur noch vereinzelt zu finden, da man sich am Markt langsam auf das neue Quartal und die damit verbundene Berichterstattung fokussiert.

Für die neue Woche habe ich diese Eindrücke als Bild mitgebracht:

20220403 Earnings Week
20220403 Earnings Week

Aus dem Wirtschaftskalender sind heute folgende Daten verzeichnet.

Gleich 8.00 Uhr starten wir mit der Handelsbilanz, der Leistungsbilanz und damit den Exporten und Importen aus Deutschland.

10.30 Uhr wird das Sentix Investorenvertrauen auf EU-Ebene veröffentlicht.

Einige Reden aus dem Umfeld der Bank of England stehen zur Mittagszeit an.

16.00 Uhr blicken wir dann auf die Werkaufträge aus den USA und 21.30 Uhr kurz vor dem Ende der Wall Street Handelszeit auf die Fahrzeugverkäufe in Amerika.

Alle genannten Zeiten und Prognosen sind hier als Tabelle verzeichnet:

20220404 Wirtschaftsdaten
20220404 Wirtschaftsdaten

Damit wünsche ich uns zum Handelsstart in der neuen Woche viel Erfolg und freue mich, wenn Du bei mir in den anderen Formaten vorbeischaust.

Dein Andreas Bernstein

Deine Einladung zur Trading-Community mit mehr als 1.200 Trader:Innen

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 73,82 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

You may also like

FIT4FINANZEN verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Akzeptieren Erfahre mehr zum Datenschutz