20220612 DAX Teaserbild
Home Trading Wochenausblick DAX: Chartanalyse am Sonntag den 12.06.2022

Wochenausblick DAX: Chartanalyse am Sonntag den 12.06.2022

von Andreas Bernstein

DAX und Wall Street mit negativer Woche: Wie weit kann der Index rutschen? In dieser Chartanalyse blicken wir auch auf das Big Picture.

Wichtige Marken sind gebrochen

Der DAX-Widerstand um 14.600 war vor einer Woche noch das bestimmende Element im Chartbild. Am Pfingstmontag konnte er überwunden werden, doch es mangelte an Nachhaltigkeit. Bereits einen Tag später fanden wir uns erneut in der Kursspanne des Mai wieder und hatten damit Ernüchterung zu verarbeiten. Sie stieg sogar noch an, als die EZB am Donnerstag die Zinsen nicht anhob und diesen Schritt zusammen mit revidierten Wachstumsaussichten kommunizierte. Dieser Mix sorgte für weitere Abgaben, die dann die 14.000 am Freitag auf den Plan riefen.

Von der 14.600 sprach niemand mehr, auch wenn sie uns mehrere Wochen lang beschäftigt hatte (Rückblick):

20220605 Xetra-DAX mittelfristig
20220605 Xetra-DAX mittelfristig

Doch selbst bei 14.000 Punkten war noch kein Boden zu finden. Mit den US-Verbraucherpreisen, welche einen weiteren Inflationsanstieg in den USA skizzierten, gab es am Freitag neue Wochentiefs. Erst mit dem Schlusskurs am Freitag nahm dieser Druck ein zeitliches Ende und hinterliess einen Rutsch von mehr als 900 Punkten binnen weniger Handelstage.

Diese negative Woche mit den dabei drei offenen Kurslücken siehst Du im ersten Charbild:

DAX mit negativem Wochentrend
DAX mit negativem Wochentrend

Damit war der DAX auf Wochensicht rund 5 Prozent leichter und im Gleichlauf mit der Wall Street erneut der schlechteste Index im internationalen Vergleich:

20220612_Indices_woche
20220612_Indices_woche

Vor allem der Nasdaq macht den Anlegern Sorgen, da er sich sehr schnell in Richtung seiner Jahrestiefs bewegt. Einzelne Quartalszahlen wie von DocuSign werden mit 25 Prozent Abschlag bewertet. So ist der Bruch der Trendlinie vor zwei Wochen schon wieder vergessen:

20220612 Nasdaq-100
20220612 Nasdaq-100

Wie kann es beim DAX somit zum Wochenstart weitergehen?

DAX-Ideen zum Wochenstart

Zunächst muss im “Big Picture” die Abkehr von der 15.000 als etwaiger Pullback festgestellt und notiert werden. Damit verbunden ist nun ein neuer oberer Punkt, mit dem man eine Abwärtstrendlinie konstruieren kann:

20220612 DAX Xetra Big Picture
20220612 DAX Xetra Big Picture

Ein Lauf auf der Oberseite zur 14.900 oder gar 15.000 wäre technisch sehr schön gewesen, kam jedoch nicht. Deutlich schlimmer ist jedoch die Unterseite in der technischen Beurteilung. Denn hier wurde am Freitag noch der Aufwärtstrend gebrochen, welchen wir ab dem Jahrestief eingezeichnet hatten:

20220612 DAX Xetra Big Picture support
20220612 DAX Xetra Big Picture support

Damit könnte der Druck sich erst noch einmal verstärken, gerade weil die “End of Day” Trader dieses Ausmaß erst jetzt beurteilen können und daher am Montag reagieren.

Supports habe ich im mittelfristigen Chart erarbeitet:

20220612 DAX Xetra mittelfristig

Wir besprechen dies zur Markteröffnung gern wieder live.

Damit lade ich Dich ein, auf Deutschlands erstem Finanzstream-Kanal in HD – dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN – mit mir und anderen Händlern LIVE dem Handelsverlauf und Livetrading zu folgen. Bequem über die Homepage oder per App:

FIT4FINANZEN Twitch auf der Homepage
FIT4FINANZEN Twitch auf der Homepage

Übrigens: Diese Grafiken als Handelsvorbereitung sende ich per Mail jeden Morgen an Dich – wenn Du Dich dazu angemeldet hast.

Deine ausführliche Markterwartungen bekommst Du täglich als E-Mail in Dein Postfach.

Termine der nächsten Woche

In der kommenden Woche wird der Livetradingroom ab Dienstag 10.00 Uhr zu finden sein. Am Montag starten wir 15.30 Uhr zur US-Session. Folge diesem Link zur Anmeldung:

Tradingroom für das Trading bei JFD

Dabei gehen wir täglich auf Aktien ein, die mit Quartalszahlen für Volatilität sorgen. Eine Auswahl der Aktien, welche in der kommenden Woche ihre Bilanzen offenlegen, siehst Du hier:

20220612 Earnings Week
20220612 Earnings Week

Spannung ist bei Oracle und Adobe geboten.

Ansonsten gibt es am Montag BIP-Daten für England und am Dienstag den ZEW Index für Deutschland und die EU.

Der Mittwoch steht im Zeichen der US-Notenbanksitzung. Die Fed veröffentlicht ihre Zinssatzentscheidung um 20.00 Uhr und leitete dann ab 20.30 Uhr die Pressekonferenz ein. Beides werde ich live kommentieren und handeln.

Für den Donnerstag stehen dann noch die Bank of England mit ihrer Zinssatzentscheidung und die Erstanträge auf US-Arbeitslosenhilfe auf der Agenda.

Die genannten Eckdaten mit hoher Wertigkeit der kommenden Woche sind hier verzeichnet und werden an den einzelnen Daten im Detail benannt:

20220612 Wirtschaftstermine1
20220612 Wirtschaftstermine1
20220612 Wirtschaftstermine2
20220612 Wirtschaftstermine2

Damit wünsche ich uns zum Handelsstart der Woche schon jetzt viel Erfolg und freue mich, wenn Du bei mir in den weiteren Formaten vorbeischaust.

Dein Andreas Bernstein

Deine Einladung zur Trading-Community mit rund 1.500 Trader:Innen

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 72,99 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

You may also like

FIT4FINANZEN verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Akzeptieren Erfahre mehr zum Datenschutz