DAX-Vorbörse am 04.10.2021
Home Trading DAX zum Wochenstart: Vola begleitet das Geschehen

DAX zum Wochenstart: Vola begleitet das Geschehen

von Andreas Bernstein

Zum Monatsstart wird weiter stürmisches Herbstwetter für den DAX erwartet. Die ersten Kurse gehen nicht von einer weiteren Erholung aus.

Monatsübergang mit Vola

Der Übergang von September zu Oktober war sehr volatil. Erst einmal wurde dabei die Statistik eines schwachen Kalendermonats September an der Börse bestätigt:

DAX-Monatsstatistik
DAX-Monatsstatistik

Dabei vollzog sich der Trend, der bereits am Montag nach einer zunächst positiven Nach-Wahl-Börse Einzug hielt, direkt am Freitag weiter:

DAX-Wochenverlauf
DAX-Wochenverlauf

Erst knapp unter 15.000 Punkten kam der Markt zum Stehen oder vielmehr in eine Korrektur dieser Bewegung hinein. Das GAP vom Freitag wurde noch genau geschlossen, zu einem Reversal kam es jedoch nicht. Daher stellt sich die Frage zum Wochenstart, ob der Trend hier beibehalten wird.

Nur das Gap-close zum Oktoberstart im DAX?
Nur das Gap-close zum Oktoberstart im DAX?

Anhand der Tagesparameter kann man zumindest weiter hohe Volatilität ablesen und eine Art „Stabilisierung“ über 15.000 Punkten:

Eröffnung15.041,60
Tageshoch15.262,75
Tagestief14.983,80
Vortageskurs15.260,69
Schlusskurs15.156,44

Ob diese Region jedoch nun wie Anfang September oder Mitte Juli für eine größere Gegenbewegung der Ausgangspunkt ist, muss abgewartet werden und könnte sich womöglich erst ab dieser Trendlinie im Stundenchart entscheiden:

DAX nach Test des Supports im 4-Stundenchart
DAX nach Test des Supports im 4-Stundenchart

Damit sind wir mitten im Ausblick für die neue Handelswoche.

DAX-Tradingideen zum Wochenstart

Seit Mittwoch lässt sich optisch mit der aktuellen Abwärtstrendlinien und dem Tief vom Freitag folgendes Dreieck konstruieren:

DAX im Dreieck zum 04.10.2021
DAX im Dreieck zum 04.10.2021

Das Gap-close und damit den nächsten Widerstandsbereich beziehe ich hier ebenso mit ein, wie die wichtige 15.470er-Zone, die wir am Donnerstag nicht überschreiten konnten:

Wichtige DAX-Levels zum Wochenstart 04.10.2021
Wichtige DAX-Levels zum Wochenstart 04.10.2021

In dessen Kombination kann man dann wiederum auf den Stundenchart XETRA übertragen folgende Ableitungen bilden:

  1. Bleiben wir unter der Trendlinie, ist ein weiterer Test der 15.000er-Region wahrscheinlich.
  2. Bricht die Trendlinie in Kombination mit dem Überschreiten der 15.560er-Region, könnte der DAX schnell wieder Fahrt auf der Oberseite aufnehmen.
  3. Ein Rücklauf über 15.300 eröffnet Potenzial in der alten Range bis 15.470 Punkte – dem Widerstandsbereich vom Donnerstag und gleichzeitiger Unterstützung in der Woche zuvor.

Dies habe ich in folgendem Chartbild abgetragen:

Bullishes DAX-Szenario zum Wochenstart 04.10.2021
Bullishes DAX-Szenario zum Wochenstart 04.10.2021

Die Vorbörse hat bereits versucht, hier weiteres Potenzial im Nachthandel zu erschliessen:

Leicht positive DAX-Vorboerse am 04.10.2021
Leicht positive DAX-Vorboerse am 04.10.2021

Aktuell notieren wir jedoch nur noch leicht über dem Schlusskurs XETRA vom Freitag. Ein erstes Signal für Bewegung erwarte ich beim Bruch einer der beiden Trendlinien:

DAX-Signal aus Vorboerse am 04.10.2021
DAX-Signal aus Vorboerse am 04.10.2021

Gern diskutieren wir darüber interaktiv wieder im Livestream am Morgen um 8.20 Uhr im Detail:

YouTube Andreas Bernstein

Meine Markterwartungen und tägliche Chartanalyse erhältst Du als E-Mail nach kurzer Anmeldung.

Welche Zeiten und Events sind in der kommenden Woche wichtig?

Wirtschaftsdaten am 04.10.2021

In diesem Abschnitt habe ich die wichtigsten Termine einmal aufgelistet, die uns heute erwarten.

Das Treffen der Eurogruppe startete bereits. Dabei könnten auch die Arbeitsmarktdaten ein Thema sein. Dazu stellt Spanien am Morgen weitere Daten zur Verfügung.

10.30 Uhr wird das Sentix Investorenvertrauen der EU etwas schwächer erwartet.

Am Nachmittag konzentrieren wir uns auf den ISM Index aus New York um 15.45 Uhr und die US-Werkaufträge um 16.00 Uhr

Alle genannten Eckpunkte sind mit hoher Wertigkeit im Kalender hinterlegt und hier tabellarisch mit den Prognosen der Analysten dargestellt:

Wirtschaftsdaten am 04.10.2021
Wirtschaftsdaten am 04.10.2021

Damit wünsche ich uns zum Start des Handels am Deutschen Aktienmarkt gleich viel Erfolg. Diese Analyse gibt es hier als Video:

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 73,9 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

You may also like

FIT4FINANZEN verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Akzeptieren Erfahre mehr zum Datenschutz