20220505 DAX-Chartanalyse
Home Trading DAX zum Monatsstart fester erwartet: Konsolidierung bereits durch?

DAX zum Monatsstart fester erwartet: Konsolidierung bereits durch?

von Andreas Bernstein

DAX zur Wochenmitte: Start des Wall Street Handels mit leichtem Minus in die US-Woche. Quartalszahlen stehen wieder im Fokus.

DAX konsolidiert jüngsten Anstieg

Nach drei starken Tagen verwunderte es nicht, dass der DAX leichte Ermüdungserscheinungen zeigte. Immerhin war das 14.600er-Niveau erreicht und damit charttechnisch auch eine relevante Marke angelaufen worden. Die Frage nach der Konsolidierung stellten wir uns bereits gestern Morgen mit diesem Chartbild (Rückblick):

20220531 DAX-Vorboerse
20220531 DAX-Vorboerse

Die Eröffnung fand mit einem kleinem Gap statt und damit war der Weg optisch frei, das Gap zu Freitag anzugehen. Es wurde auch sehr zügig und punktgenau abgearbeitet, welches wir im Livestream besprachen. Direkt ab dem Gap-close fand dann eine Gegenbewegung statt, die den Index nicht nur zurück auf das Eröffnungniveau, sondern sogar darüber hinaus brachte. Als doppelte Unterstützung war dies der Aufwärtstrend der letzten Tage (Rückblick):

20220530 Xetra-DAX Wochenverlauf
20220530 Xetra-DAX Wochenverlauf

Bis zur 14.547 stieg der Index noch einmal an, konnte das neue Gap aber nicht schliessen. Neue Inflationsdaten aus der Eurozone belasteten ab 11.00 Uhr deutlich. Sie notieren über 8 Prozent und bringen damit die EZB in Bedrängnis. Erst am Montag wurde für Deutschland bereits die Marke von 7,9 Prozent vermeldet.

Parallel fielen die US-Futures zurück und signalisierten eine leichtere Eröffnung der Wall Street. Mit diesem Schwung auf der Unterseite brach der DAX noch einmal die Tagestiefs und notierte wenig später bei 14.359 Punkten. Eine Bandbreite von knapp 200 Punkten war damit definiert und vergrößerte den Abstand zur Widerstandsmarke 14.600 nun wieder deutlich:

20220601 DAX Endloskontrakt
20220601 DAX Endloskontrakt

Zu sehen ist hier bereits der Endloskontrakt, da die mittelfristige Trendlinie langsam an Bedeutung gewinnen könnte.

Um 1,3 Prozent ging es letztlich abwärts. Analystenempfehlungen für Porsche und Volkswagen bremsten den Abwärtsdruck noch etwas ab, wie das Bild der Börse Frankfurt aufzeigt:

20220531 DAX an der Boerse Frankfurt
20220531 DAX an der Boerse Frankfurt

Eine kleine Gegenbewegung in den USA, welche zumindest die anfänglichen Verluste eindämmte, konnte den Handel noch versöhnlich enden lassen. Doch wie geht es heute weiter?

DAX-Ideen zum Monatsstart

Nachdem wir gestern auf den 14.600er-Bereich als Widerstandslevel im Stundenchart schauten, sind heute eher die Unterstützungen spannend. Für den Xetra-Markt habe ich diese eingezeichnet, welche vorrangig auf den gebrochenen Hochpunkten aus letzter Woche basieren:

20220531 Xetra-DAX Monatsende
20220531 Xetra-DAX Monatsende

In der kleineren Zeiteinheit sieht man noch einmal das gestrige Gap-close und einen Abwärtstrend, den wir am Morgen direkt überschreiten könnten:

20220531 Xetra-DAX Wochenauftakt
20220531 Xetra-DAX Wochenauftakt

Denn mit dem letzten Schwung an der Wall Street notiert auch die Nach- und Vorbörse wieder deutlicher über 14.400 Punkten. Ist somit das gestrige Tief als Unterstützung schon ausreichend?

20220601 DAX Vorboerse
20220601 DAX Vorboerse

Dies klären wir gleich zusammen ausführlich zum DAX-Start!

Übrigens: Diese Grafiken als Handelsvorbereitung sende ich per Mail jeden Morgen an Dich – wenn Du Dich dazu angemeldet hast.

Deine ausführliche Markterwartungen bekommst Du täglich als E-Mail in Dein Postfach.

Zudem lade ich Dich ein, auf Deutschlands erstem Finanzstream-Kanal in HD – dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN – mit mir und anderen Händlern LIVE dem Handelsverlauf und Livetrading zu folgen. Bequem über die Homepage oder per App:

FIT4FINANZEN Twitch auf der Homepage
FIT4FINANZEN Twitch auf der Homepage

Termine am Mittwoch

Auch in dieser Woche wird der Livetradingroom wie gewohnt ab 10.00 Uhr eröffnet sein und spannender Themen enthalten. Folge diesem Link zur Anmeldung:

Tradingroom für das Trading bei JFD

Dabei gehen wir täglich auf Aktien ein, die mit Quartalszahlen für Volatilität sorgen. Heute zum Beispiel auf die Salesforce und HP.

Eine Auswahl an Unternehmen, die heute in der Vorbörse ebenfalls zu beobachten sind, ist hier abgebildet:

20220531 Earnings after
20220531 Earnings after

Aus dem Wirtschaftskalender sind 8.00 Uhr die Einzelhandelsumsätze spannend und 11.00 Uhr die Arbeitslosenquote der EU.

Zum Mittag hält EZB-Präsidentin Christine Lagarde eine Rede.

Am Nachmittag blicken wir auf das verarbeitende Gewerbe mit dem ISM Index und am Abend auf das Beige Book, was die Daten aus den USA für die Notenbank noch einmal zusammenfasst.

Die genannten Eckdaten mit den entsprechenden Erwartungen siehst Du hier:

20220601 Wirtschaftstermine
20220601 Wirtschaftstermine

Damit wünsche ich uns zum Handelsstart gleich viel Erfolg und freue mich, wenn Du bei mir in den anderen Formaten vorbeischaust. Falls Du etwas verpasst hast:

  • Morgenanalyse vor dem Handelsstart
  • Aufzeichnungen der Livestreams
  • Tägliche Aktienvorstellungen
  • Interviews

Findest Du hier auf meinem Kanal:

20220527_Teaser_Youtube

Dein Andreas Bernstein

Deine Einladung zur Trading-Community mit rund 1.400 Trader:Innen

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 72,99 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

You may also like

FIT4FINANZEN verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Akzeptieren Erfahre mehr zum Datenschutz