20220321 Teaser DAX Technische Chartanalyse
Home Trading DAX-Wochenstart am 21.03.2022 mit neuem Gap

DAX-Wochenstart am 21.03.2022 mit neuem Gap

von Andreas Bernstein

Verhaltener DAX-Wochenstart, Ukraine und Corona sind die belastenden Themen, über die Marktteilnehmer heute am Morgen nachdenken müssen.

DAX-Momentum nach dem Verfallstag

Der Hexensabbat vom Freitag mit dem Verfall von Optionen und Futures auf Indizes und Einzelaktien wurde einmal mehr “entmystifiziert”. Denn bis zum Mittag gab es kaum Bewegung und der DAX notierte etwas schwächer in Richtung der Vortagestiefs. Dabei wurde die Kurslücke vom Mittwoch etwas minimiert. Zum Schließen fehlten am Ende mehr als 100 Punkte und diese wurden zum eigentlichen FDAX-Verfall dann um 13.00 Uhr auch direkt mit einer 100 Punkte-Kerze in die Gegenrichtung revidiert.

Den eigentlichen Verfall habe ich zeitlich hier eingekreist:

20220318 DAX Xetra Verfallstag2
20220318 DAX Xetra Verfallstag2

Da sich zwischen dem Hoch- und Tiefpunkt nur 260 Punkte Bewegung zeigten, ist der Verfallstag einer der bislang ruhigsten Tage des Monats März gewesen.

Bis zum Handelsende konnte die Region um 14.500 und damit ein neues Tageshoch nicht mehr erreicht werden. Das Tagesminus und die Parametern des Freitags siehst Du hier:

BörsenplatzXetra 
Letzter Kurs14.388,06
Performance-0,36 %
Kurszeit17:49:25
Eröffnung14.500,05
Tageshoch14.509,23
Tagestief14.243,94
Vortageskurs14.440,74

Dennoch war es eine sehr starke Woche im DAX. Der DAX legte fast 6 Prozent zu und hat die Verwerfungen ab dem Märztief um fast genau 2.000 Punkte aufgeholt:

20220318 DAX Xetra Monatsverlauf
20220318 DAX Xetra Monatsverlauf

Da der größere Widerstand erst bei 14.800 Punkten zu finden ist, könnte diese Bewegung technisch weiter fortgesetzt werden. Doch erste Trendlinien, wie im Endloskontrakt, waren am Freitagabend bereits nah am Kursgeschehen notierend:

20220320 DAX Endloskontrakt
20220320 DAX Endloskontrakt

Wie skizziert sich das Bild am Montagmorgen?

Blick auf die DAX-Vorbörse

Technisch steht das Gap vom Mittwochmorgen weiter im Fokus. Sollte der 14.500er-Bereich auch am Montag nicht überschritten werden, ist ein Bruch der Aufwärtstrendlinie im Endloskontrakt nicht mehr aufzuhalten. Die Korrektur könnte dann erneut zur 14.100 fallen und darunter dann auch schneller vonstatten gehen.

Der Endloskontrakt muss bereits die Trendlinie korrigieren, wenn wir hier weiter von einer Aufwärtsbewegung sprechen wollen:

20220321 DAX Endloskontrakt Vorboerse
20220321 DAX Endloskontrakt Vorboerse

Mit den Indikationen um 7.30 Uhr ist ein neues Gap, diesmal auf der Oberseite, sichtbar.

Zudem stellt sich dann die Frage, ob wir diese Erholung nur als Korrektur betrachten müssen und der Nasdaq und DAX sich nach der jüngsten Rallye wieder an tieferen Regionen orientieren.

Skeptisch macht mich die weitere Infektionslage in Deutschland sowie erste negative Meldungen von Unternehmen bezüglich der Auswirkungen des Ukraine-Konflikts und die dortige geopolitische Situation. Ein Ultimatum von Russland an die Ukraine, sich in einer Metropole zu ergeben, wurde direkt mit NEIN beantwortet. Zudem reist US-Präsident Joe Biden in dieser Woche zu mehreren Gipfeln nach Brüssel und wohl auch nach Polen. Dies könnte die Lage zwischen den Kriegsparteien verhärten oder gar um die Nato erweitern.

Zum Handelsstart blicke ich auf diese Range im Endloskontrakt:

20220321 DAX Endloskontrakt Vorboerse kurzfristig
20220321 DAX Endloskontrakt Vorboerse kurzfristig

Unter 14.300 kann es recht zügig an die 14.200 und dann auch zur 14.100 laufen. Dieses Szenario halte ich erst einmal für relevanter, wenn die gezeigte Range den Druck zur Unterseite verstärkt.

Meine ausführlichen Markterwartungen täglich als E-Mail in Deinem Postfach.

Weitere Ideen bespreche ich mit Dir dann gern wieder über mehrere Stunden LIVE auf dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN.

Twitch Kanal FIT4FINANZEN mit täglichem Finanzwissen
Twitch Kanal FIT4FINANZEN mit täglichem Finanzwissen

Ein paar Inspirationen und einen ganzen Streamingtag findest Du hier:

Wissens- und Marktvideos auf YouTube

Termine zum Wochenstart

Ausführlich bespreche ich einige Aktien und Währungen zusammen mit Marcus Klebe im Livetradingroom, der wie gewohnt am Montag 14.30 Uhr und an den anderen Wochentagen um 10:00 Uhr startet:

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist NEW-trading-room-11-2021.jpg

Darin implementiert sind auch viele Quartalszahlen aus den USA. Eine Auswahl für die nun gestartete Woche habe ich hier schon einmal abgelegt:

20220320 Earnings week
20220320 Earnings week

Aus dem Wirtschaftskalender sind folgende Termine zu entnehmen.

Die Erzeugerpreise aus Deutschland sind gleich das erste Thema.

EZB-Präsidentin Christine Lagarde spricht dann in wenigen Minuten.

Zum Mittag gibt es den Bundesbank Monatsbericht aus Deutschland.

Erst am Nachmittag kommen weitere Impulse aus den USA hinzu. Eine Rede des US-Notenbankpräsidenten Jerome Powell und der Chicago Fed Aktivitätsindex stehen heute auf der Agenda.

Alle genannten Termine sind hier als Tabelle verzeichnet und mit den jeweiligen Prognosen aufgelistet:

20220321 Wirtschaftsdaten
20220321 Wirtschaftsdaten

Damit wünsche ich uns zum Start in die neue Handelswoche jetzt viel Erfolg.

Dein Andreas Bernstein

Deine Einladung zur Trading-Community mit mehr als 1.100 Trader:Innen

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 73,82 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

You may also like

FIT4FINANZEN verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Akzeptieren Erfahre mehr zum Datenschutz