DAX-Wochenplan
Home Trading DAX-Wochenausblick nach der EZB und vor der FED am Sonntag 24.07.2022

DAX-Wochenausblick nach der EZB und vor der FED am Sonntag 24.07.2022

von Andreas Bernstein

DAX mit 3 Prozent Wochenplus, EZB spielte keine Rolle, Unternehmensdaten schon. Mit diesem Blick starten wir in die neue Tradingwoche.

Aufatmen für DAX-Anleger

Die DAX-Woche war erneut positiv. Nachdem wir vor einer Woche über die Möglichkeit zur Rückkehr an die 13.000 sprachen, hat der Index dies gleich am Montag vollzogen, dann noch einmal konsolidiert und letztlich am Dienstag den Sprung über diese Marke geschafft. Im Fahrwasser der Meldung zu Nord Stream 1 und dessen Beendigung der Wartungsarbeiten machte der DAX einen sehr großen Sprung direkt zur nächsten Widerstandsmarke. Angedeutet hatte sich dies über einen Trendbruch einer Trendlinie, die wir vor einer Woche hier abbildeten (Rückblick):

20220717 DAX Xetra 4 Wochen

Bis zum Ausgangsniveau der Trendlinie lief der Markt dann am Mittwochmorgen, um ab dort eine weitere Konsolidierung einzuleiten. Immerhin waren bis dato schon 1.000 Punkte vom Jahrestief aus gemessen zurückgelegt.

Bis zur EZB-Sitzung am Donnerstag geschah wenig und auch dort nur ein Schwankungsbreite, die weder über die Hochs der Woche, noch unter die 13.000 reichte. Die Zinsanhebung um 0,5 Basispunkte war im Vorfeld erwartet worden und galt damit am Markt als eingepreist.

Auch der Folgetag hielt wenig Überraschungen parat. Auf die morgendliche Konsolidierung folgte wieder ein Aufschlag, den ich wie folgt handelte:

20220722 DAXtrade1

Gern kannst Du Dir auch im Nachgang die Aufarbeitung als Video ansehen:

Per Schlusskurs wurde das Donnerstagsniveau genau getroffen und damit eine Woche im Schatten der Dienstagskerzen erzielt:

20220722 Xetra DAX Wochenverlauf

Damit ließ sich der DAX mit dem Nasdaq vergleichen, was die Performance in dieser Woche anging. Alle restlichen internationalen Aktienindizes notierten ebenfalls im positiven Bereich:

20220724 Indices week

Was erwartet und nun in der neuen Woche?

DAX-Ideen für die neue Handelswoche

Übergeordnet hat sich der Index von den Jahrestiefs zwischenzeitlich um 1.000 Punkte entfernen können. Dieser “Puffer” schützt zwar nicht vor einem erneuten Rücklauf, lässt aber eine Bodenbildung nun schon wahrscheinlicher ansehen:

20220724 DAX Tageschart

Erst ein Rücklauf unter 13.100 und damit unter die Tiefs, die am EZB-Tag um 13.100 Punkte zu sehen waren, könnten dieses Bild wieder kippen. Auf der Oberseite muss nun die 13.400 im nächsten Schritt überschritten werden, um weiteres Potenzial freizusetzen:

20220722 Xetra DAX Stundenchart

Dazu werde ich am Abend noch ein Video zum Thema Psychologie auf meinem Kanal bei YouTube (Andreas Bernstein) veröffentlichen.

Auch im Nasdaq muss sich nun zeigen, ob wir die aktuellen Widerstände aus dem Juni tiefer anlaufen, oder dort eine Umkehr feststellen:

20220724 Nasdaq-100

Maßgeblich für diese Signallage sind die Quartalszahlen in der neuen Woche. Darauf werfen wir nun einen Blick.

Termine für die neue Handelswoche

Vor allem die “Big Techs” wie Amazon, Apple, Meta oder Alphabet werden in der neuen Handelswoche mit Spannung erwartet. Die entsprechende Wochenübersicht habe ich Dir hier eingebunden:

20220724 Earnings week

In der Vorwoche sorgten bereits Netflix, Tesla und American Express für starke Impulse.

Eine ausführliche Handelsvorbereitung pri Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

Zudem lade ich Dich ein, auf Deutschlands erstem Finanzstream-Kanal in HD – dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN – mit mir und anderen Händlern LIVE dem Handelsverlauf, die Quartalszahlen und mein Livetrading zu verfolgen. Bequem über die Homepage oder per App:

FIT4FINANZEN Twitch auf der Homepage
FIT4FINANZEN Twitch auf der Homepage

Neben dem täglichen Livestream auf Twitch ab 8.15 Uhr gibt es einige Ausschnitte auch im Nachgang auf meinem YouTube-Kanal als Videobesprechung ganz interaktiv. Über ein Folgen freue ich mich sehr und bin auch dort gegen 8.00 Uhr LIVE.

Eckdaten aus dem Wirtschaftskalender gibt es natürlich auch wieder. Hier möchte ich für jeden Tag einen Termin in den Vordergrund stellen.

Montag den ifo-Geschäftsklimaindex, Dienstag den US-Immobilienpreisindex, Mittwoch die FED-Sitzung mit erwarteter Zinsanhebung. Alle weiteren Eckdaten sind hier abgebildet:

20220724 Wirtschaftskalender1

Es geht dann am Donnerstag mit dem EU-Verbrauchervertrauen, dem EU-Industrievertrauen sowie dem EU-Geschäftsklimaindex weiter. Außerdem steht das US-BIP am Donnerstag auf der Agenda.

Für den Freitag merken wir uns das BIP aus Deutschland und der EU als Ankermarken vor.

Ausführlich siehst Du alle Erwartungen und vorherigen Daten der Termine in diesem Kalender:

20220724 Wirtschaftskalender2

Damit wünsche ich uns zum Handelsstart schon einmal viel Erfolg und freue mich, wenn Du bei mir in den weiteren Formaten vorbeischaust.

Dein Andreas Bernstein

Deine Einladung zur Trading-Community mit mehr als 1.600 Trader:Innen

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 72,99 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Quelle der News: Trading-Treff

You may also like

FIT4FINANZEN verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Akzeptieren Erfahre mehr zum Datenschutz