DAX-Analyse Sonntag 04.09.2022
Home Trading DAX-Wochenanalyse: Nordstream1 wirft Schatten voraus

DAX-Wochenanalyse: Nordstream1 wirft Schatten voraus

von Andreas Bernstein

DAX-Monatsstart September gerettet aber nachbörsliche Panik. So stehen wir zum Wochenwechsel: Chartanalyse am Sonntag vor dem Trading.

Volatiler Septemberstart

Die Handelswoche bot einiges an Bewegung. So kamen wir bereits nach einem schwachen Freitag mit einem Gap in die neue Woche und unterschritten die 12.800. Ein Reversal brachte den Index noch einmal auf 13.150 zurück, doch auch dann wich die 13.000er-Marke wieder dem Verkaufsdruck.

Im Tief fielen wir am Donnerstag auf das alte Support-Level, welches sich bis zu den Jahrestiefs spannt:

20220904 DAX Zielzone 12600
20220904 DAX Zielzone 12600

9,1 Prozent Inflation in der EU und die US-Arbeitsmarktdaten voraus waren ein Mix, der Anleger zum Wochenausklang in Deckung gehen ließen. Zumindest bis Freitagnachmittag, denn dann begann eine sehr starke Bewegung, die mit einem Kaufsignal im mittelfristigen Chart die 13.000 auf Wochenschlusskursbasis wieder auf die Anzeigentafel brachte:

20220904 Xetra DAX 4 Wochen
20220904 Xetra DAX 4 Wochen

Bis dahin waren alle Gaps der Woche geschlossen, nur das vom Freitag blieb:

20220904 Xetra DAX Wochenverlauf_GAPs
20220904 Xetra DAX Wochenverlauf_GAPs

Ein leichtes Wochenplus und damit auch ein Plus für den Monat September haben auf den ersten Blick die Statistik des schwachen Börsenmonats entschärft. Per XETRA-Schluss lag der DAX sogar von der Performance her vor allen anderen Indices:

2022-09-04 Indizes Wochenranking
2022-09-04 Indizes Wochenranking

Doch dieser Schein trügt, wie man nachbörslich sehen musste.

DAX-Freitag mit Panik um Nordstream1

Das Wochentief wurde am Donnerstag bei 12.603 Punkten markiert. Im Hoch standen wir zum Freitagsschlus sbei 13.050 Punkten und hatten damit erneut einen Abprall an der Unterstützung geschafft. Doch in der Nachbörse kam die Meldung über einen direkten Stop der Gaslieferungen durch die Erdgasleitung Nordstream1 und kostete den DAX die ganze Freitagsperformance inklusive dem GAP:

20220904 Freitag DAX Nachbörse
20220904 Freitag DAX Nachbörse

Damit stehen wir wieder an der Schwelle wie am Donnerstagmorgen, die Jahrestiefs erneut zu testen. Vor allem weil nachbörslich viele Marktteilnehmer auf diese Meldung nicht reagieren konnten und dies erst Montag nachholen können.

Aus diesem Grund habe ich auch das “Big Picture” mit der Brisanz der 12.400 hier abgelegt. Darunter droht das Tief aus Ende 2021 bei 11.500 und dann schon das Coronatief, wenn man sehr pessimistisch ist:

20220904 Xetra DAX Big Picture
20220904 Xetra DAX Big Picture

Meine Meinung habe ich Dir hierzu als Video verfasst und auch etwas ironisch, was ich von dem Grund zur Nordstream1-Aussetzens halte:

Fakt ist erst einmal, dass wir am Montag ein weiteres GAP sehen dürften, diesmal wieder auf der Unterseite und an dem unterm Rand der Notierungen aus der Vorwoche:

20220904 Xetra DAX Wochenverlauf
20220904 Xetra DAX Wochenverlauf

Danach wird es nicht minder volatil, denn am Montag ist an der Wall Street kein Handel, also in Europa geringeres Volumen sowie am Donnerstag die EZB-Sitzung.

LIVE siehst Du meine Einschätzung in der Vorbörse und über den Handelstag hinweg auf Deutschlands erstem Finanzstream-Kanal in HD – dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN – kostenfrei und über mehrere Stunden. Zudem kommentiere ich mit anderen Händlern LIVE dem Handelsverlauf, die Quartalszahlen und weitere Finanzdaten:

Eine ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

Damit kommen wir direkt auf die anstehenden Termine zu sprechen.

Termine für die neue Handelswoche

Neben dem täglichen Livestream auf Twitch ab der Vorbörse gibt es einige Ausschnitte auch im Nachgang auf meinem YouTube-Kanal als Videobesprechung ganz interaktiv. Darin integriert ist auch der Livetradingroom, in dem ich mit Marcus schon am Montag 15.30 Uhr über die Märkte rede:

LiveTradingRoom Marcus und Andreas

In der neuen Woche erwarten uns noch weitere Quartalszahlen, wie von NIO oder GameStop oder auch Zscaler. Die Übersicht zeigt die einzelnen Handelstage auf::

20220904 Earnings week
20220904 Earnings week

Eckdaten aus dem Wirtschaftskalender gibt es ebenfalls. Hier habe ich nur die wichtigsten Daten verzeichnet.

Montag ist in den USA ein Feiertag, aber aus Europa kommen die Einzelhandelsumsätze 11.00 Uhr.

Das EU-BIP am Mittwoch ist wichtig, sowie die Rede des FED-Präsidenten Jerome Powell.

Der Donnerstag wird dann mit der EZB-Sitzung die größte Spannung mit sich bringen. Hier wird die EZB aller Voraussicht nach die Zinsen anheben.

Alle anstehenden Termine siehst Du hier im Detail:

2022-09-04 Wirtschaftsdaten Woche
2022-09-04 Wirtschaftsdaten Woche

Damit wünsche ich uns zum Handelsstart schon einmal viel Erfolg und freue mich, wenn Du bei mir in den weiteren Formaten vorbeischaust.

Dein Andreas Bernstein

Deine Einladung zur Trading-Community mit mehr als 1.700 Trader:Innen

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 75,86 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Quelle der News: Trading-Treff

You may also like

FIT4FINANZEN verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Akzeptieren Erfahre mehr zum Datenschutz