DAX-Start unter 16.000 Punkten
Home Trading DAX-Start nun wieder unter 16.000 Punkten: Tagesausblick am 24.11.2021

DAX-Start nun wieder unter 16.000 Punkten: Tagesausblick am 24.11.2021

von Andreas Bernstein

Druck im DAX und damit ein neuer Trend? In der Chartanalyse zum 24.11.2021 blicken wir auf die großen Zeiteinheiten und das neue Gap.

DAX-Rücklauf verstärkt sich

Nachdem der DAX zum Wochenstart bereits erste Schwächezeichen anzeigte, wurden diese am Dienstag für jeden offensichtlich. Das vermeintliche Doppeltief bei 16.090 Punkten mit den jeweiligen Tagestiefs vom Montag und Freitag war bereits in der Vorbörse kein Thema mehr. Hier fielen wir bereits auf 16.060 und steuerten zum Marktstart auf den nächsten Support um 16.000 Punkte zu (Rückblick):

Mittelfristziel im Endloskontrakt zum 23.11.2021
Mittelfristziel im Endloskontrakt zum 23.11.2021

Einen Halt bot dieser nicht. Er vergrößerte die Dynamik eher, denn mit dem Start bei 15.987 Punkten standen wir direkt an der Gap-Kante vom 04.11.2021. Nach der Fed-Sitzung war diese Kurslücke entstanden und gestern zum Handelsstart auch schnell wieder geschlossen.

Es folgten weitere Abgaben, die mit hoher Dynamik einhergingen. Darauf wiesen wir gestern mit diesem Chartbild hin, welches den Bruch des Trendkanals andeutete (Rückblick):

DAX-Trendkanal im Big Picture vor Bruch zum 23.11.2021
DAX-Trendkanal im Big Picture vor Bruch zum 23.11.2021

Erst bei 15.866 Punkten hielt der Markt wieder an – mehr als 100 Punkte binnen weniger Handelsstunden. Darauf hatten viele Daytrader nur gewartet. Ebenso auf die Gegenbewegung, die den Index wieder zur 16.000 und sogar 53 Punkte darüber brachten.

Als Zusammenfassung und mit Blick auf das Big Picture hat das große Signal damit seine Stärke gezeigt und den Trendbruch vollzogen:

DAX-Bruch im großen Chartbild zum 24.11.2021
DAX-Bruch im großen Chartbild zum 24.11.2021

Wie sah dies in kleineren Zeiteinheiten aus?

Druck im DAX blieb bestehen

Das Gap-close gleich am Morgen bereinigte das Chartbild zunächst. Trotz der Gegenbewegung am frühen Nachmittag konnte die neu entstandene Kurslücke dann aber nicht geschlossen werden. Der Index ließ damit ein noch größeres Gap im Chart zurück, als wir am Morgen geschlossen hatten:

DAX-Gap und Verlauf bis zum 24.11.2021
DAX-Gap und Verlauf bis zum 24.11.2021

Damit sind es erneut zwei Gaps, die wir im mittelfristigen Chart verankert wissen:

Blick auf die DAX-Gaps zum 24.11.2021
Blick auf die DAX-Gaps zum 24.11.2021

Auf die Verluste gab es zwar eine Gegenbewegung, doch der Schlusskurs lag erstmals seit genau drei Wochen wieder unter der psychologischen Marke von 16.000 Punkten. Die Volatilität stand auf dem Level vom Freitag, also nahm nicht merklich zu.

Dies zeigen folgende Tagesparameter auf:

Eröffnung15.987,20
Tageshoch16.053,16
Tagestief15.866,01
Vortageskurs16.115,69
Schlusskurs15.937,00

Kommt damit heute eine größere Gegenbewegung?

Druck im DAX auch am Mittwoch?

Das Bild an der Wall Street entspannte sich etwas, konnte aber auch kein typisches „Tuesday-Reversal“ andeuten. Auch wenn wir im Abendhandel der 16.000 sehr nah kamen, steht die DAX-Vorbörse heute Morgen weiter unter dieser Marke. Doch immerhin etwas höher als zum XETRA-Schluss:

DAX-Vorboerse stabil am 24.11.2021
DAX-Vorboerse stabil am 24.11.2021

Die eingezeichnete Trendlinie dient mir hier als erstes mögliches Signal auf der Oberseite mit dem Ziel, die 16.000 wieder anzulaufen bzw. die Zone knapp darunter, die als Support aus der zweiten Novemberwoche galt.

Für den XETRA-Chart verbinde ich das gestrige Tagestief mit dem letzten Tief aus Ende Oktober und nehme dies als Trigger für das Szenario weiterer Abgaben. Dann könnte auch das zweite Gap im Chart spannend werden:

DAX-Szenarien zum 24.11.2021
DAX-Szenarien zum 24.11.2021

Termine und Events am Mittwoch

Im heutigen Verlauf ist erneut auf die Interpretationen der Maßnahmen in der Corona-Pandemie zu achten und ein Tagesevent steht an. Darauf möchte ich kurz aufmerksam machen:

Da ich das Event moderieren darf, siehst Du es auch praktischerweise Live als Trading-Stream auf Twitch nach 8.00 Uhr.

Mein Videobeitrag zu dieser Analyse wird davor noch erstellt und ist dann wieder auf meinem YouTube-Kanal zu finden:

Ansonsten folgen weitere Termine aus dem Wirtschaftskalender auf Trading-Treff in Kurzform.

10.00 Uhr wird mit Spannung der ifo Geschäftsklimaindex mit den aktuellen Geschäftsaussichten erwartet. Danach folgen am Nachmittag eine Menge Daten aus den USA. Denn am Donnerstag ist „Erntedankfest“ und damit sind einige Daten wieder vorgezogen.

So zum Beispiel die Erstanträge auf US-Arbeitslosenunterstützung und die Auftragseingänge langlebiger Güter.

16.00 Uhr folgen die Privatausgaben und mit dem PCE Kerndeflator deren Kernausgaben. Parallel dazu stehen das Bruttoinlandsprodukt als Preisindex und das Uni Michigan Verbrauchervertrauen auf der Agenda.

20.00 Uhr ist dann noch auf das FOMC Protokoll der jüngsten Notenbanksitzung zu achten.

Alle genannten Eckpunkte sind hier mit den Prognosen hinterlegt:

Wirtschaftstermine am 24.11.2021
Wirtschaftstermine am 24.11.2021

Ein prall gefüllter Handelstag mit jeder Menge Informationen zur Wirtschaft und hier auch zum Trading wieder.

Damit wünsche ich uns zum DAX-Handelsstart gleich viel Erfolg.

Gern sende ich Dir meine Markterwartungen täglich als E-Mail zu.

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 68,02 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

You may also like

FIT4FINANZEN verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Akzeptieren Erfahre mehr zum Datenschutz