DAX-ANalyse am 01.11.2021
Home Trading DAX-Start in den November: Chartanalyse am 01.11.2021

DAX-Start in den November: Chartanalyse am 01.11.2021

von Andreas Bernstein

Der DAX-Start in den November wird spannend. Folgender Chartanalyse zum Monatsbeginn zeigt erste Ziele für den Deutschen Aktienindex auf.

Schwung aus der DAX-Konsolidierungswoche

Mit hoher Volatilität klang der Freitag und damit die Handelswoche aus. Im DAX gab es zunächst Druck auf der Unterseite und sogar eine Berührung des 15.500er-Bereichs. Doch zum Handelsende warn die Verluste fast wieder aufgeholt und die 15.700 erneut im Blickfeld. Man kann von einem Reversal sprechen, was erneut das Muster von „Buy the dip“ bei schnellen Intraday-Bewegungen auf der Unterseite bestätigte:

DAX-Reversal am Freitag den 29.10.2021
DAX-Reversal am Freitag den 29.10.2021

Übergeordnet ist damit die Woche im Gewinn gewesen und auch der Kalendermonat. Ein nochmaliger Pullback auf die Zone der Vorwoche, an der wir uns mehrfach aufgehalten hatten, wirkt eher trendbestätigend:

DAX-Stundenchart Vorbereitung zum 01.11.2021
DAX-Stundenchart Vorbereitung zum 01.11.2021

Die Trendlinie selbst muss jedoch angepasst werden, darüber sprach ich bereits am Sonntag in der Wochenanalyse:

DAX-Stundenchart mit Trendlinien-Versetzung am Freitag den 29.10.2021
DAX-Stundenchart mit Trendlinien-Versetzung am Freitag den 29.10.2021

Ist das DAX damit aus der Niedrigvolaphase vom Mittwoch und Donnerstag wieder erwacht? Die Tagesparameter vom Freitag zeigten knapp 200 Punkte Bandbreite zwischen Tagestief und Tageshoch an:

Eröffnung15.579,90
Tageshoch15.689,66
Tagestief15.495,51
Vortageskurs15.696,33
Schlusskurs15.688,77

Was kann man daraus als Ausgangslage für die neue Woche interpretieren?

DAX-Tradingideen zum Novemberstart

Übergeordnet kann erst einmal von einem Pullback an der alten Abwärtstrendlinie ausgegangen werden. Diese können wir nun langsam aus dem Chartbild entfernen:

DAX Big Picture mit Widerstandslevel zum 01.11.1021
DAX Big Picture mit Widerstandslevel zum 01.11.1021

Der Schwung vom Freitag reichte nicht ganz für ein Kursplus, könnte aber nun zum Wochenstart weiter fortgesetzt werden. Immerhin notiert die Vorbörse bereits im positiven Bereich und hat die 15.700 zurückerobert:

DAX in der Vorbörse am 01.11.2021
DAX in der Vorbörse am 01.11.2021

Als XETRA-Signal würde der Durchlauf von 15.700 das nächste Kaufsignal bedeuten und damit das Szenario, dass wir zum noch offenen Gap auf der Oberseite ab 15.745 Punkten vordringen könnten:

DAX-Wochenverlauf mit Gaps bis zum 01.11.2021
DAX-Wochenverlauf mit Gaps bis zum 01.11.2021

Dort liegen auch die Widerstände im Endloskontrakt vom Dienstag, die zur normalen XETRA-Handelszeit erreicht wurden:

Zielbereich im DAX in der Vorbörse 01.11.2021 bereits skizziert
Zielbereich im DAX in der Vorbörse 01.11.2021 bereits skizziert

Nach dem potenziellen Gap-close auf der Oberseite wäre die 15.781 als Wochenhoch und der 15.800er-Bereich, an dem noch ein weiteres Gap aus dem September zurückgeblieben ist, der nächste Zielbereich.

Auf der Unterseite ist das Freitagshoch somit ein erster Anlaufpunkt, weil wir in die neue Woche nach aktuellem Stand mit einem neuen Gap starten und diesen 15.700er-Bereich dann als Konsolidierung vor Augen haben:

Konsolidierung des DAX in der Vorbörse 01.11.2021
Konsolidierung des DAX in der Vorbörse 01.11.2021

Eine weitere Prognose für den heutige Tagesstart und Deinen Handel gebe ich mit Blick auf die Vorbörse im Livestream um 8.20 Uhr noch einmal an dieser Stelle:

YouTube Andreas Bernstein

Meine Markterwartungen und tägliche Chartanalyse erhältst Du als E-Mail nach kurzer Anmeldung.

Welche Zeiten und Events sind heute wichtig?

Wirtschaftsdaten am 01.11.2021

In diesem Abschnitt habe ich die wichtigsten Termine für heute zusammengefasst. Ausführlich gibt es diesen Blick mit weiteren Details im Wirtschaftskalender auf Trading-Treff. Noch ein Hinweis zum Wochenstart: In den USA ist weiterhin Sommerzeit. Daher überlagern sich einige Termine in dieser und der kommenden Woche um eine Stunde.

Wir starten um 8.00 Uhr den Einzelhandelsumsätzen aus Deutschland für den vergangenen Monat und als Jahresprojektion.

Der Nachmittag steht dann im Zeichen des Markit PMI, der für den Bereich Herstellung in den USA um 14.45 Uhr veröffentlicht wird. 15.00 Uhr folgt der ISM für die Produktion und das verarbeitende Gewerbe sowie als Auftragseingang und Beschäftigungsindex für das verarbeitende Gewerbe.

Alle genannten Eckpunkte sind hier mit den Prognosen und der vorherigen Werte hinterlegt:

Wirtschaftstermine am 01.11.1021
Wirtschaftstermine am 01.11.1021

Damit wünsche ich uns zum Start des Handels am Deutschen Aktienmarkt gleich viel Erfolg. Diese Analyse gibt es hier als Video:

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 73,9 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

You may also like

FIT4FINANZEN verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Akzeptieren Erfahre mehr zum Datenschutz