20220706 Thumbnail DAX-Analyse
Home Trading DAX-Morgenanalyse nach dem neuem Jahrestief: Kommt das Reversal zur Wochenmitte?

DAX-Morgenanalyse nach dem neuem Jahrestief: Kommt das Reversal zur Wochenmitte?

von Andreas Bernstein

DAX nach dem neuen Jahrestief mit Erholungstendenzen: Chartanalyse am 06.07.2022 mit Einbeziehung der Vorbörse für Dein Trading.

DAX testet die Jahrestiefs

Den zweiten Tag in dieser Woche und auch den zweiten Tag in Folge stieg der Aktienindex in der Vorbörse und begann so den Xetra-Handel mit einem Gap. Das sah noch positiv aus und wurde gestern wie folgt dargestellt (Rückblick):

20220705 DAX Vorboerse
20220705 DAX Vorboerse

Doch ebenso wie am Montag kam es direkt nach 9.00 Uhr wieder zu Abgaben und somit schloss der Index seine neu entstandene Kurslücke schnell. Dies war aber noch nicht alles. Die Verluste setzten sich direkt fort und erreichten zum Mittag bereits das 12.600er-Level. Dort war das Vorwochentief und gleichzeitiges Monatstief verankert, welches als letzter Halt vor dem Erreichen der Jahrestiefs technisch galt. Tatsächlich kam der Markt dort nur kurz ins Stocken.

Ein Lieferstopp von russischem Erdgas und weitere Zinserhöhungen der Notenbanken heizten die Angst vor einer Rezession erneut an und betrafen nun Gesamteuropa. Der Euro wertete weiter ab und fiel auf den tiefsten Stand seit dem Jahr 2003. Zudem gab es einen Streik norwegischer Öl- und Gasarbeiter und einen deutlichen Rücklauf der Unternehmensstimmung im Euroraum, die nun auf einem 16-Monats-Tief notiert und sich in die Reihe der negativen Meldungen einfügt.

Eine anschliessende Stopp-Welle führte in der Mittagszeit direkt zum Jahrestief. Dort bremste der Markt wieder ab und versuchte zum Wall Street Start ein Reversal. Solche Marken sind dafür immer wieder spannend – es kam sogar zu einer Gegenreaktion von 100 Punkten.

Der Schlusskurs lag jedoch dann wieder unter dem bekannten Jahrestief und streifte damit die 12.400er-Marke. Im Zeitablauf der letzten beiden Tage ist dieser Druck deutlich zu sehen:

20220705 Xetra-DAX Wochenverlauf
20220705 Xetra-DAX Wochenverlauf

Die Bandbreite an Verlierer war breit und zog sich diesmal vor allem in den Sektor der Versicherungen hinein, wie das Bild der Börse Frankfurt aufzeigt:

20220705 DAX Boerse Frankfurt
20220705 DAX Boerse Frankfurt

Im großen Bild sind wir damit direkt auf die Jahrestiefs und leicht darunter gelaufen. Ob dies ein Boden ist?

20220705 Xetra-DAX Tageschart
20220705 Xetra-DAX Tageschart

Wir schauen direkt auf die Vorbörse nun.

DAX-Ideen zur Wochenmitte

Der Rücklauf nach dem ersten Auftreffen auf das alte Jahrestief betrug mehr als 100 Punkte. Genau dies zeigte der Index am Abend in der Nachbörse noch einmal. Denn vor allem der Nasdaq schaffte ein Reversal und schloss dann deutlich im Plus. Dies stelle ich im Video ausführlich dar.

Aus der Nachbörse heraus lässt sich damit Hoffnung auf eine Erholung aufzeigen:

20220706 DAX Vorboerse
20220706 DAX Vorboerse

Im großen Chartbild wäre dies mit einem Doppelboden des DAX an der 12.400er-Region gleichzusetzen:

20220706 DAX Endloskontrakt Tiefs
20220706 DAX Endloskontrakt Tiefs

Maßgeblich wird das Muster sein, was der DAX zum Start an den Tag legt. Ähnlich wie an den letzten beiden Tagen ein weiterer Abverkauf der festeren Kurse aus der Vorbörse am Morgen oder die Fortsetzung des kleinen Aufwärtstrends?

Schub geben dürfte die Überwindung und Rückeroberung der Vormonatstiefs:

20220706 DAX Endloskontrakt Trend
20220706 DAX Endloskontrakt Trend

Genau darauf achte ich am Morgen. Zusammenfassend also mein Long-Trigger über 12.620 und der Short-Trigger wieder beim Bruch der vorbörslichen Aufwärtstrendlinie mit Ziel des Gap-close, was fast einem neuem Jahrestief gleichkommt:

20220706 DAX Vorboerse Ressist
20220706 DAX Vorboerse Ressist

Genau darauf gehe ich nun am Morgen ausführlich ein. Du erhältst dies als tägliches Briefing an dieser Stelle:

Deine ausführliche Markterwartungen bekommst Du täglich als E-Mail in Dein Postfach.

Zudem lade ich Dich ein, auf Deutschlands erstem Finanzstream-Kanal in HD – dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN – mit mir und anderen Händlern LIVE dem Handelsverlauf und Livetrading zu folgen. Bequem über die Homepage oder per App:

FIT4FINANZEN Twitch auf der Homepage
FIT4FINANZEN Twitch auf der Homepage

Termine am Mittwoch den 06.07.2022

Neben dem täglichen Livestream auf Twitch ab 8.30 Uhr mit diesem Ablauf:

20220706 FIT4FINANZEN Streamplan
20220706 FIT4FINANZEN Streamplan

Zudem gibt es auch Termine aus dem Wirtschaftskalender.

Direkt jetzt blicken wir auf die Werkaufträge aus Deutschland und die EU-Einzelhandelsumsätze dann gegen 11.00 Uhr.

Weitere Daten kommen dann zum Wall Street Start mit den Redbook Daten für das Gesamtjahr aus den Kaufhäusern. Danach kann der S&P Global PMI der Dienstleistungen, welcher am Dienstag für Europa erhoben wurde, in den USA vermeldet werden.

Es folgt 16.00 Uhr der ISM Index des nicht-verarbeitenden Gewerbes und 20.00 Uhr als Highlight das FOMC Protokoll der letzten US-Notenbanksitzung Fed.

Anbei findest Du noch mehr Termine und alle Prognosen dazu:

20220706 Wirtschaftsdaten
20220706 Wirtschaftsdaten

Damit wünsche ich uns zum Handelsstart jetzt viel Erfolg und freue mich, wenn Du bei mir in den weiteren Formaten vorbeischaust.

Dein Andreas Bernstein

Deine Einladung zur Trading-Community mit mehr als 1.500 Trader:Innen

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 72,99 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

You may also like

FIT4FINANZEN verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Akzeptieren Erfahre mehr zum Datenschutz