20220715 DAX-Analyse Thumbnail
Home Trading DAX-Morgenanalyse nach dem Nasdaq-Reversal: Ausblick 15.07.2022

DAX-Morgenanalyse nach dem Nasdaq-Reversal: Ausblick 15.07.2022

von Andreas Bernstein

DAX nun wieder unter Druck: Die Abwärtstrendlinie ist weiter dominant und das Jahrestief im Blick. So skizzierte sich der Donnerstag.

DAX steuert Jahrestief an

Am Donnerstag wurde der DAX erneut mit Unsicherheit konfrontiert. Nachdem die wichtigen Inflationsdaten aus den USA am Mittwoch nur kurzfristig für nachgebende Kurse sorgten, kam es am Donnerstag zu einer Art Nachbereitung. Die Marke von 12.800 Punkten war bereits das Ende der Gegenbewegung, die wir im Fahrwasser des Wall Street Reversals gesehen hatten. Eine typische Umkehrmarke, die ich wie folgt handelte:

2022-07-14 DAXtrade_1

Im weiteren Verlauf ging es dann direkt wieder zur 12.700 und man konnte (Teil-)gewinne realisieren:

2022-07-14 DAXtrade_2

Inflation war auch in der EU ein Thema. Denn gerade wegen der hohen Energiepreise rechnet die EU-Kommission nun im Jahresdurchschnitt mit einer Teuerung von 7,6 Prozent, nachdem im Mai noch von 6,1 Prozent Inflation für alle Euro-Länder hinweg ausgegangen wurde.

Die Tiefs des Mittwochnachmittags bei 12.700 Punkten hielten nicht anvisiert. Bis zur Eröffnung der Wall Street fielen die Kurse noch tiefer und damit zu noch offenen Gap vom vergangenen Mittwoch.

Als die US-Futures nach der US-Eröffnung weiter fielen und der Dow Jones zwischenzeitlich mehr als 600 Punkte Minus verarbeiten musste, nahm der Druck noch einmal im DAX zu und machte erst bei 12.434 Punkten Halt. Dies entsprach nahezu dem ehemaligen Jahrestief, was wir im März markiert hatten. Ein klarer DAX-Abwärtstrend, der dann erst mit dem XETRA-Ende aufzuhören schien:

20220714 Xetra-DAX Donnerstag

Diese technische Gegenreaktion zum XETRA-Ende hin grenzte das Minus damit etwas ein:

20220714 DAX Boerse Frankfurt

Anleger dürften beim Blick auf die DAX-Aktienliste jedoch kaum Gewinner gefunden haben:

20220714 DAX-Aktien Heatmap

In den USA kam es später zu einem Reversal. Bereits den zweiten Tag in Folge konnte der Nasdaq damit die Tiefs als Umkehrchance nutzen:

20220715 Nasdaq-100

Auf dieses Muster hatten wir gestern im Livestream auf Twitch auch spekuliert. Dazu folgender Screen im Nachgang:

2022-07-14 Wall Street Livetrading

Wenn Du mehr zu so einem Setup erfahren magst, schau Dir gern das Video zum Thema “Bodenbildung / Trendbruch” auf YouTube an, was ich am Mittwoch für den DAX entsprechend besprochen und aufgezeichnet hatte:

DAX-Ideen zum Wochenausklang

Mit diesem Minustag steht der DAX nun wieder in der Region der Jahrestiefs:

20220714 Xetra-DAX Juliverlauf

Im Endloskontrakt ist die Erholung der US-Märkte entsprechend zu sehen und hat auch am Morgen höhere Kurslevels als beim XETRA-Schluss zu verzeichnen. Es stellt sich hier jedoch die Frage, ob es nur eine Erholung mit maximaler Ausdehnung 12.700 darstellt:

20220715 DAX Endloskontrakt

Endet dort das Momentum erneut, ist die Short-Variante auch heute vorzuziehen.

Mit tieferem Blick auf die Vorbörse ist auch das Gap zum gestrigen XETRA-Schluss noch eine Variante, welche direkt zum Handelsstart an Bedeutung gewinnen kann. Es beträgt immerhin 1 Prozent oder 125 Punkte.

Beide Fakten zusammengefasst: Technisches Korrekturziel bis 12.700 auf der Oberseite und Gap zu gestern auf der Unterseite stellen relevante Bereiche dar. Eine kleine Aufwärtstrendlinie gibt es auch noch als Orientierung:

20220715 DAX Vorboerse

Damit dürften wir gut vorbereitet sein. Weiteren Austausch mit Marcus Klebe gibt es heute im Livetradingroom noch einmal, danach ist er im Urlaub. Dieses Briefing gibt es für Dich per Mail.

Deine ausführliche Markterwartungen bekommst Du täglich als E-Mail in Dein Postfach.

Zudem lade ich Dich ein, auf Deutschlands erstem Finanzstream-Kanal in HD – dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN – mit mir und anderen Händlern LIVE dem Handelsverlauf und Livetrading zu folgen. Bequem über die Homepage oder per App:

FIT4FINANZEN Twitch auf der Homepage
FIT4FINANZEN Twitch auf der Homepage

Termine für den Freitag

Neben dem täglichen Livestream auf Twitch ab 8.15 Uhr gibt es einige Ausschnitte auch im Nachgang auf meinem YouTube-Kanal als Videobesprechung ganz interaktiv. Über ein Folgen freue ich mich sehr und bin auch dort gegen 8.00 Uhr LIVE:

YouTube Teaser Kanal Andreas Bernstein

Der Livestream umfasst heute wieder mehrere Stunden Programm – komm gern hinzu und verpasse nicht die Eckdaten aus dem Wirtschaftskalender.

Um 11.00 Uhr wird die Handelsbilanz der EU veröffentlicht. Es ist die einzig wichtige Zahl am heutigen Vormittag.

Eine Vielzahl an Daten erwarten wir dann für 14.30 Uhr aus den USA. Mit den Exportpreisen und Importpreisen der USA, den Einzelhandelsumsätzen und wenig später der Kapazitätsauslastung ist eine genauere Lagebeurteilung der amerikanischen Wirtschaft möglich.

16.00 Uhr folgt noch der Uni Michigan Verbrauchervertrauensindex und der Fed-Index der Inflationserwartungen.

Am Abend vor dem Wall Street Schluss stehen wie jeden Freitag die CFTC Daten auf der Agenda.

Diese und weitere Termine sind konkret im Kalender dargestellt:

20220715 Wirtschaftsdaten

Damit wünsche ich uns zum Handelsstart schon einmal viel Erfolg und freue mich, wenn Du bei mir in den weiteren Formaten vorbeischaust.

Dein Andreas Bernstein

Deine Einladung zur Trading-Community mit rund 1.600 Trader:Innen

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 72,99 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

You may also like

FIT4FINANZEN verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Akzeptieren Erfahre mehr zum Datenschutz