20220406 Teaser DAX-Chartanalyse
Home Trading DAX-Morgenanalyse inmitten der Range: Bisher kein Ausbruch in Sicht

DAX-Morgenanalyse inmitten der Range: Bisher kein Ausbruch in Sicht

von Andreas Bernstein

DAX-Rücklauf in die Range-Mitte: Index schafft keine Ausbruch über 14600 Punkte. Wie starten wir in den Mittwochshandel?

Erneut kein DAX-Range-Ausbruch

Die Volatilität ist zurück am Markt. Bereits zum DAX-Wochenstart verdoppelte sie sich und legte am Dienstag noch einmal zu. Beide Tagesstarts ähnelten sich. Denn auch gestern gab es positive Zeichen in der Vorbörse.

Mit den ersten Notierungen strebte der DAX in Richtung Vortageshoch und hatte somit die Range-Begrenzung um 14.560 Punkte im Blick. Direkt nach der XETRA-Eröffnung erfolgte dort ein dynamischer Ausbruch, der dann über die erste Stunde hinweg bis zur 14.603 laufen konnte. Hier endete die Range-Kante und damit auch das Momentum.

Wie am Montag fielen die Kurse langsam zurück, trafen wenig später auf das Eröffnungsniveau. Entsprechendes Setup hatten wir besprochen gestern und auch gehandelt:

20220405 DAXtrade Widerstandslevel
20220405 DAXtrade Widerstandslevel

Der Rutsch setzte sich weiter fort und lief letztlich bis zur 14.400er-Region. Eine Marke, die wir als Tief vom Freitag bereits kannten und die erst einmal Unterstützung bot. Jedoch nur bis zur Wall Street Eröffnung. Nach den Worten der Fed-Direktorin Lael Brainard auf einer Veranstaltung der US-Notenbank zur US-Geldpolitik, welche in Richtung einer noch schnelleren und deutlicheren Straffung am Zinsmarkt gingen, rutschten die Kurse weiter ab.

Parallel dazu scheiterte der Nasdaq an der 15.100er-Region und brachte nach dem Bruch der 15.000 auch dieses Marktsegment zusätzlich unter Druck. Ein Rücklauf im DAX war damit fast schon besiegelt.

Der Deutsche Leitindex setzte seine Abwärtsbewegung noch einmal fort und kam erst bei 14.347 Punkten zum Stehen. Technisch war dies das Tief vom Montag und damit eine weitere wichtige Schwelle. Die anschliessende Erholung folgte und rettete zum Xetra-Schluss zumindest die 14.400er-Region. So skizzierte sich der Verlauf:

20220405 DAX Xetra Dienstagsverlauf
20220405 DAX Xetra Dienstagsverlauf

Die folgenden Tagesparameter umrahmen den Handelstag, der sich weiterhin in den bekannten Bandbreiten der letzten Wochen aufhält, jedoch nun eine Bandbreite von 256 Punkten aufzeigte:

BörsenplatzXetra 
Letzter Kurs14.424,36
Performance-0,65 %
Kurszeit17:54:58
Eröffnung14.504,80
Tageshoch14.603,44
Tagestief14.347,33
Vortageskurs14.518,16

Den Versuch auf der Oberseite am Morgen, durch die Widerstandszone der Range zu laufen, besprechen wir nun.

Mittelfristig bleibt die DAX-Range

Per Saldo hat sich der DAX in dieser Woche ab dem Startpunkt nicht bewegt, aber einen weiteren Anzug der Volatilität gezeigt. Mittelfristig bliebt es somit an der bekannten Bandbreite im Xetra-Chartbild. Den Punkt eines Range-Trades habe ich hier markiert:

20220405 DAX Xetra Mehrwochenchart
20220405 DAX Xetra Mehrwochenchart

Daran hat sich auch im Nachthandel wenig geändert, wobei es hier im Zuge des Wall Street Minus zu weiteren Abschlägen im Abendhandel kam.

Im Endloskontrakt ist die Mitte der Range am Morgen erreicht:

20220406 DAX Endloskontrakt Range
20220406 DAX Endloskontrakt Range

An den Kursnotierungen siehst Du, dass wir heute mit einem Gap rechnen können. Es vollzieht sich bis knapp unter das Tief vom Montag, an dem nun das erste Signal entstehen könnte:

20220406 DAX Endloskontrakt Vorboerse
20220406 DAX Endloskontrakt Vorboerse

Bricht dieser Bereich, stehen die Vorwochentiefs auf der Agenda und darunter direkt die untere Range-Kante bei 14.200 Punkten.

Nur ein schnelles Gap-close könnte das Chartbild hier auflockern und Anleger ermutigen, dann wieder zur 14.500 zu laufen.

Ein paar Inspirationen, Gedanken zu Einzelaktien, Depotauswertungen und einen ganzen Streamingtag findest Du hier:

Wissens- und Marktvideos auf YouTube

Termine zum Mittwoch den 06.04.2022

Ausführlich bespreche ich einige Aktien und Währungen zusammen mit Marcus Klebe im Livetradingroom, der wie gewohnt um 10.00 Uhr startet:

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist NEW-trading-room-11-2021.jpg

Darin implementiert sind auch wieder Quartalszahlen aus den USA. Sie sind jedoch nur noch vereinzelt zu finden, da man sich am Markt langsam auf das neue Quartal und die damit verbundene Berichterstattung fokussiert.

Für heute sind diese Unternehmen vor dem Wall Street Start sowie von gestern Abend noch spannend:

20220406 Earnings
20220406 Earnings

Anbei auch gleich für den Handelstag die Eckpunkte des heutigen Streams auf Twitch von FIT4FINANZEN:

20220406 Streamplan
20220406 Streamplan

Aus dem Wirtschaftskalender sind heute morgen direkt die Werkaufträge aus Deutschland zu entnehmen. Sie sollen negativ sein.

11.00 Uhr blicken wir auf die Erzeugerpreise der EU und haben rund um diesen Termin bereits erste Reden aus dem EZB-Gremium verzeichnet.

Wichtigster Punkt dürfte das Protokoll der US-Notenbanksitzung Fed sein, welches 20.00 Uhr veröffentlicht wird.

Alle genannten Zeiten und Prognosen sind hier als Tabelle verzeichnet:

20220406 Wirtschaftsdaten
20220406 Wirtschaftsdaten

Damit wünsche ich uns zum Handelsstart gleich viel Erfolg und freue mich, wenn Du bei mir in den anderen Formaten vorbeischaust.

Diese ausführliche Markterwartungen bekommst Du hier täglich als E-Mail in Dein Postfach.

Dein Andreas Bernstein

Deine Einladung zur Trading-Community mit mehr als 1.200 Trader:Innen

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 73,82 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

You may also like

FIT4FINANZEN verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Akzeptieren Erfahre mehr zum Datenschutz