DAX-Chartanalyse am 14.09.2022
Home Trading DAX-Morgenanalyse am 14.09.2022 mit Blick zur 13.000 nach den Inflationsdaten

DAX-Morgenanalyse am 14.09.2022 mit Blick zur 13.000 nach den Inflationsdaten

von Andreas Bernstein

DAX-Tagesstart mit Videoanalyse am 14.09.2022 nach Charttechnik mit Inflations-Schock. Steht bald wieder die 13.000 auf der Tafel?

So schockiert war der DAX gestern

Die Handelswoche startete noch positiv und auch der Dienstag stand zunächst im Zeichen steigender Kurse. Über 13.550 gab es jedoch einen Impuls, der den Trend schnell kippen ließ. Die US-Inflationsdaten schockten die Märkte und ließen den Index bis auf den Start der Woche zurücklaufen:

20220913 Xetra DAX Reversal Tuesday
20220913 Xetra DAX Reversal Tuesday

Damit war auch in den USA eine Umkehr der Stimmung zu sehen. Der Dow Jones verlor rund 4 Prozent und der Nasdaq sogar mehr als 5 Prozent im Index.

Alle DAX-Aktien waren rot, wenn man sich die Heatmap vom Abend genauer ansieht:

20220913 DAX Aktien Heatmap
20220913 DAX Aktien Heatmap

Wie starten wir in die Wochenmitte?

Ausblick auf den Handelstag im DAX

Das GAP zu Freitag ist noch im Blickfeld, darunter könnte es dann zu weiteren starken Abgaben kommen:

20220913 Xetra DAX mittelfristig Trend
20220913 Xetra DAX mittelfristig Trend

Eine ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

Videoanalyse zum DAX

An dieser Stelle habe ich meine Gedanken als Video zusammengefasst:

Schau mir gern bei der Umsetzung auch in der neuen Woche wieder über die Schulter und starte Deinen Handelstag auf Deutschlands erstem Finanzstream-Kanal in HD – dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN – kostenfrei und über mehrere Stunden mit mir. Dort kommentiere ich mit anderen Händlern LIVE dem Handelsverlauf, die Quartalszahlen und weitere Finanzdaten:

Damit wünsche ich uns zum Handelsstart schon einmal viel Erfolg und freue mich, wenn Du bei mir in den weiteren Formaten vorbeischaust. Die Analyse habe ich als Video hier abgelegt:

Deine Einladung zur Trading-Community mit mehr als 1.700 Trader:Innen

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 75,86 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

You may also like

FIT4FINANZEN verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Akzeptieren Erfahre mehr zum Datenschutz