DAX-Morgenanalyse
Home Trading DAX-Morgenanalyse am 03.06.2022 mit Monatshochs voraus

DAX-Morgenanalyse am 03.06.2022 mit Monatshochs voraus

von Andreas Bernstein

DAX könnte Konsolidierung schon abgeschlossen haben. Es wird ein starker Start in den Freitag erwartet mit einem Anlauf an die Monatshochs.

Neue Energie für den DAX gesucht

Wir starten nun langsam in den Kalendermonat Juni durch und suchen dabei weiterhin eine klare Richtung. Am zweiten Handelstag des Monats gab es zunächst ein Gap auf der Unterseite und damit wieder Kurse über 14.400 Punkten am Morgen. Wir erinnern uns an Mittwoch, wo die starken Konjunkturdaten aus den USA negativ aufgenommen wurden.

In der ersten Tageshälfte konnte dies jedoch revidiert und sehr zügig das Hoch des Vortages als Ziel ausgemacht werden. In einem sonst ruhigen Handelsverlauf ohne stärkere Impulse, immerhin gab es die Marktteilnehmer aus England wegen der Feierlichkeiten zum 70. Thronjubiläum der britischen Königen nicht, gab sich der Markt einer Seitwärtsphase hin.

Zum Start der Wall Street wurde dann noch einmal versucht, mit neuen Tagestiefs das Gap zum Mittwoch zu schliessen. Doch der Druck auf der Unterseite war nicht stark genug und so blieb ein kleines Gap zurück. Auch hier fand die Reaktion auf starke US-Daten eher auf der Unterseite statt. Denn die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sanken auch in der vergangenen Woche, diesmal um 11.000 auf 200.000 Anträge, während Analysten im Schnitt mit 210.000 Anträgen gerechnet hatten.

Mit der News von Microsoft, die Quartalsprognose etwas zurückzunehmen, drehte das Sentiment dann aber. Ein neues Tageshoch stand auf der Agenda und damit auch das Überschreiten der Hochs vom Mittwoch um ganze 4 Punkte. Der Handelstag schloss letztlich am Tageshoch, wie der Ausschnitt der Börse Frankfurt aufzeigt:

20220602 DAX Boerse Frankfurt
20220602 DAX Boerse Frankfurt

Die Volatilität als Gradmesser für viele Marktakteure lag bei genau 100 Punkten und war damit niedrig, was man im Xetra-Verlauf mit Blick auf die Mittwochshochs deutlich erkennt:

20220602 Xetra-DAX im Juni
20220602 Xetra-DAX im Juni

Mittelfristig hat sich der DAX damit die Chance auf einen weiteren Anlauf zur 14.600 aufgehalten. Es könnte hier schon alles mit der Konsolidierung gewesen sein:

20220602 Xetra-DAX mittelfristig
20220602 Xetra-DAX mittelfristig

Immerhin trennen uns von diesem Hochpunkt, der auch im April der Hochpunkt war, nun noch einmal diese 100 Punkte, welche wir als heutige Bandbreite gesehen hatten. Am Abend wurden diese bereits aufgeholt, als die US-Märkte positiv auf die Microsoft-News reagierten:

20220603 DAX Vorboerse
20220603 DAX Vorboerse

Damit sind wir mitten in der Tagesvorbereitung.

DAX-Ideen zum Wochenausklang

Technisch hatten wir die Supports aus Ende Mai gestern im Blick und bereits im Nachthandel einmal kurz getestet (Rückblick):

20220602 DAX Endloskontrakt
20220602 DAX Endloskontrakt

Damit kann sich der XETRA-Markt nun wieder “aufschwingen” und dem starken Nachthandel folgen, der bereits an den Hochs notiert:

20220603 DAX Vorboerse Hochs
20220603 DAX Vorboerse Hochs

Kombinieren wir beide Szenarien, einmal Aufwärtstrend mit Test der alten Mai-Hochs und einmal die Widerstandszone 14.600 ergibt sich dieses Chartbild:

20220603 DAX Endloskontrakt
20220603 DAX Endloskontrakt

Dies nehme ich als Grundlage für den gleich startenden Handel mit.

Übrigens: Diese Grafiken als Handelsvorbereitung sende ich per Mail jeden Morgen an Dich – wenn Du Dich dazu angemeldet hast.

Deine ausführliche Markterwartungen bekommst Du täglich als E-Mail in Dein Postfach.

Termine am Freitag

Auch in dieser Woche wird der Livetradingroom wie gewohnt ab 10.00 Uhr eröffnet sein und spannender Themen enthalten. Folge diesem Link zur Anmeldung:

Tradingroom für das Trading bei JFD

Inhalt sind auch immer wieder Aktien, wie beispielsweise gestern die Quartalszahlen von Crowdstrike und Lululemon:

20220602 Earnings after
20220602 Earnings after

Aus dem Wirtschaftskalender sind gleich zum Handelsstart die Daten zur Handelsbilanz aus Deutschland, basierend auf den Exporten und Importen, spannend.

Der Einkaufsmanager PMI für Europa wird 10.00 Uhr veröffentlicht und die Einzelhandelsumsätze der EU 11.00 Uhr.

Wichtigster Termin ist dann 14.30 Uhr der offizielle Arbeitsmarktreport aus den USA. Der ISM um 16.00 Uhr ergänzt dann noch einmal den Blick auf die Us-Wirtschaft und die CFTC-Daten 21.30 Uhr bilden den Wochenabschluss im Kalender.

Die genannten Eckdaten mit den entsprechenden Erwartungen siehst Du hier als Ausschnitt aus dem Wirtschaftskalender:

20220603 Wirtschaftsdaten
20220603 Wirtschaftsdaten

Damit wünsche ich uns zum Handelsstart gleich viel Erfolg und freue mich, wenn Du bei mir in den anderen Formaten vorbeischaust. Falls Du etwas verpasst hast:

  • Morgenanalyse vor dem Handelsstart
  • Aufzeichnungen der Livestreams
  • Tägliche Aktienvorstellungen
  • Interviews

Findest Du hier auf meinem Kanal:

20220527_Teaser_Youtube

Dein Andreas Bernstein

Deine Einladung zur Trading-Community mit rund 1.400 Trader:Innen

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 72,99 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

You may also like

FIT4FINANZEN verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Akzeptieren Erfahre mehr zum Datenschutz