20220502 DAX-Analyse Teaser
Home Trading DAX-Morgenanalyse am 02.05.2022 Wochenstart unter 14000 Punkten

DAX-Morgenanalyse am 02.05.2022 Wochenstart unter 14000 Punkten

von Andreas Bernstein

DAX-Wochenstart unter 14000 Punkten: Weiteres Pendeln in der bekannten Range? Zunächst muss die Unterstützung bei 1386x getestet werden.

Das Video zur Analyse ist hier verankert:

DAX verarbeitet Freitag-Nachbörse

Einen ersten Schlusskurs wieder über 14.000 Punkten gab es in der vergangenen Woche erst am Freitag. Dieser wurde fast schon mühevoll aufgebaut, nachdem der Donnerstag bereits ein Kaufsignal gab, aber dennoch nicht die runde Marke zum Handelsende einziehen ließ.

An den letzten beiden Handelstagen der Woche skizzierte sich ein ähnliches Bild mit starkem Start und einem weiterhin geöffneten Gap:

20220501 DAX Xetra Wochenausklang
20220501 DAX Xetra Wochenausklang

Dabei nahm die Volatilität insbesondere am Freitag in den Xetra-Handelszeiten ab und umfasste nur rund 150 Punkte. Das Plus sorgte dabei beinahe für ein Gesamtplus der Handelswoche mit diesen Parametern:

BörsenplatzXetra 
Letzter Kurs14.097,88
Performance+0,84 %
Kurszeit29.04.22
Eröffnung14.095,93
Tageshoch14.186,76
Tagestief14.038,55
Vortageskurs13.979,84

Dies war jedoch nur die “halbe Wahrheit”. In der Nachbörse fielen vor allem die US-Werte wie eine Amazon deutlich und zogen damit den Nasdaq auf ein neues Wochen- und Montagstief:

20220501 Nasdaq Update
20220501 Nasdaq Update

Entsprechend schwach ging auch der Endloskontrakt am Freitagabend aus dem Handel und gab dabei die 14.000er-Region wieder auf:

20220501 DAX Endloskontrakt
20220501 DAX Endloskontrakt

Hält diese Schwäche zum Wochenstart an?

DAX-Wochenstart sucht Stabiliserung

Blickt man nur auf das XETRA-Bild, stellt der große Bereich zwischen 13.880 und 14.000 weiterhin das Mittelfeld der Bewegungen in der letzten Woche dar:

20220501 DAX Xetra Mittelfristchart
20220501 DAX Xetra Mittelfristchart

Bindet man die Entwicklung der Nachbörse mit ein, ist eher der Bereich um 13.86x wieder spannend und könnte nun eine Unterstützung bieten. Genau dort stabilisierte sich der Index im Nachthandel und brach seinen Abwärtstrend ab dem Freitagshoch:

20220502 DAX Vorboerse
20220502 DAX Vorboerse

An dieser Marke versuche ich daher, mit dem neuen Gap zum Wochenstart vor Augen, entsprechende Chancen zu erarbeiten. Im Abgleich mit dem Chartbild vom Freitagabend trifft der Aufwärtstrend der Vorwoche dort genau auf die Unterstützungezone:

20220502 DAX Endloskontrakt 14Tage
20220502 DAX Endloskontrakt 14Tage

Weitere Ideen und Bilanzen habe ich im Video vorgetragen und bewertet. Dies wird auch ab Montag wieder auf Deutschlands erstem Finanzstream-Kanal in HD zu sehen sein – sei LIVE dabei auf dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN.

Twitch Kanal FIT4FINANZEN mit täglichem Finanzwissen
Twitch Kanal FIT4FINANZEN mit täglichem Finanzwissen

Ausführliche Markterwartungen bekommst Du hier täglich als E-Mail in Dein Postfach.

Termine zum Handelsstart im Mai

Weitere Quartalszahlen aus den USA, die nun aus der Berichterstattung des ersten Quartals resultieren, stehen ab Montag an. Hier siehst Du die wichtigsten Daten vor der Montagseröffnung an der Wall Street:

20220502 Earnings morning
20220502 Earnings morning

Aus dem Wirtschaftskalender sind neben der Fed-Zinssatzentscheidung vor allem die Arbeitsmarktdaten am Freitag maßgeblich für weitere Impulse im Wochenablauf.

Doch blicken wir zunächst auf den Montag. Hier starten wir 8.00 Uhr mit den Einzelhandelsumsätzen aus Deutschland.

11.00 Uhr werden auf EU-Ebene das Verbrauchervertrauen und der Geschäftsklimaindex veröffentlicht.

Am Nachmittag folgt der US Markit PMI der Herstellung 15.45 Uhr und 16.00 Uhr ein ganzer Schwung vom ISM, bezogen auf das verarbeitende Gewerbe und die Produktion.

Alle genannten Termine mit Zeiten und Prognosen sind hier als Tabelle verzeichnet:

20220502 Wirtschaftsdaten
20220502 Wirtschaftsdaten

Damit wünsche ich uns zum Handelsstart gleich viel Erfolg und freue mich, wenn Du bei mir in den anderen Formaten vorbeischaust.

Dein Andreas Bernstein

Deine Einladung zur Trading-Community mit rund 1.350 Trader:Innen

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 73,82 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

You may also like

FIT4FINANZEN verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Akzeptieren Erfahre mehr zum Datenschutz