DAX-Handelsstart am 16.11.2021
Home Trading DAX-Ausblick auf den Dienstag 16.11.2021 mit Rekordluft

DAX-Ausblick auf den Dienstag 16.11.2021 mit Rekordluft

von Andreas Bernstein

Die DAX-Euphorie hält an und bringt weitere Rekorde im Index hervor. Die Quartalszahlen begeistern in Summe weiterhin den Markt.

Starker Start in die DAX-Woche

Auch zum Start der neuen Handelswoche konnte im DAX ein neuer Rekord vermeldet werden. Zunächst pendelte der Index um seinen Schlusskurs der Vorwoche und hob sich dann aber am späten Vormittag über die 16.100 ab.

Damit waren es nur wenige Punkte bis zu einem neuen Rekord und das Chartbild weitete sich entsprechend auf, wie gestern Morgen hier skizziert wurde (Rückblick):

DAX-XETRA-Wochenverlauf bis zum 12.11.2021
DAX-XETRA-Wochenverlauf bis zum 12.11.2021

Das neue Rekordlevel lag zum Mittag dann erneut nur wenige Punkte über dem alten Hoch. Eine Konsolidierung setzte auch dort wieder ein und drückte den Index zunächst rund 50 Punkte zurück, ließ aber zum Handelsende hin erneut keinen Spielraum für ein größeres Short-Signal:

DAX-Rekorde in Folge bis zum 16.11.2021
DAX-Rekorde in Folge bis zum 16.11.2021

Unterstützt wurde der Markt vom positiven Ausblick bei RWE und den Worten der EZB-Chefin Christine Lagarde, die Zinsen im kommenden Jahr noch nicht anheben zu wollen.

Zwischen dem Hoch und dem Tief gab es eine Schwankungsbreite von 77 Punkten, was einer leichten Erhöhung entsprach. Die Xetra-Tagesparameter sind hier vermerkt:

Eröffnung16.109,41
Tageshoch16.149,87
Tagestief16.072,29
Vortageskurs16.094,07
Schlusskurs16.148,64

Was ist daraus für den Handelsstart in der neuen Woche ableitbar?

DAX-Ideen für den Dienstag

Wir befinden uns weiterhin im übergeordneten Trendkanal, der uns seit einigen Wochen begleitet:

Mittelfristiger DAX-Trendkanal bis zum 16.11.2021
Mittelfristiger DAX-Trendkanal bis zum 16.11.2021

Die erwartete Konsolidierung auf der Unterseite blieb bisher aus und läuft eher schleichend weiter aufwärts. Der Trigger auf der Unterseite wurde somit nicht aktiviert und vielmehr der obere grüne Pfeil genutzt (Rückblick):

Szenarien im DAX ab dem 15.11.2021
Szenarien im DAX ab dem 15.11.2021

Für Daytrader bleiben diese Bewegungen suboptimal. Neue Hochs mit einer Short-Order einzufangen ist gefährlich, aber das fast einzige Setup im DAX, was bei diesen Bewegungen in den vergangenen Tagen recht zuverlässig funktionierte.

Auch kurzfristig ist ein Trendkanal zu sehen und damit meine erste Orientierung am Morgen:

DAX-Trendkanal seit dem 10.11.2021
DAX-Trendkanal seit dem 10.11.2021

Im Nachthandel wurde dieser nicht verlassen, auch wenn ein kurzer neuer Rekord eingestellt werden konnte:

DAX-Vorbörse am 16.11.2021
DAX-Vorbörse am 16.11.2021

Die gleiche Situation bot sich gestern und Freitag im Nachthandeln bereits, als die Hochs leicht übertroffen wurden. Ein Vorbote also für weitere Rekorde im Xetra-Handel?

Mit diesen Ideen starten wir gleich in die detaillierte Prognose für Deinen Handel im Livestream um 8.20 Uhr auf YouTube:

YouTube Andreas Bernstein

Meine Markterwartungen und tägliche Chartanalyse erhältst Du als E-Mail nach kurzer Anmeldung.

Welche Zeiten und Events sind heute wichtig?

Wirtschaftsdaten am 16.11.2021

In diesem Abschnitt habe ich die wichtigsten Termine zusammengefasst. Ausführlich und für jedes weitere Land filterbar gibt es diesen Blick mit weiteren Details im Wirtschaftskalender auf Trading-Treff.

Um 11.00 Uhr steht das Bruttoinlandsprodukt für die EU auf der Agenda.

14.30 Uhr folgen weitere Daten aus den USA. Heute mit den Einzelhandelsumsätzen und dessen Controlling.

Im weiteren Verlauf gibt es dann erneute Reden aus dem Umfeld der US-Notenbank Fed und eine Wortmeldung der EZB-Präsidentin Christine Lagarde um 18.10 Uhr.

Alle genannten Eckpunkte mit hoher Wertigkeit sind hier nun mit den Prognosen sichtbar:

Wirtschaftsdaten am 16.11.2021
Wirtschaftsdaten am 16.11.2021

Damit wünsche ich uns zum Start des Handels am Deutschen Aktienmarkt gleich viel Erfolg. Diese Analyse gibt es hier als Video:

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 68,02 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

You may also like

FIT4FINANZEN verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Akzeptieren Erfahre mehr zum Datenschutz