IBM Aktienanalyse Mitte April 2022
Home Aktien Seit mehr als 100 Jahren etabliert: IBM Aktienanalyse nach den Quartalszahlen

Seit mehr als 100 Jahren etabliert: IBM Aktienanalyse nach den Quartalszahlen

von Andreas Bernstein

IBM Aktienanalyse: Von Lochkarten zur Künstlichen Intelligenz – so entwickelte sich das Unternehmen und so entwickelt sich das Chartbild.

IBM in der Aktienanalyse: Ob praktische Lochkartenauswerter, unschlagbare Schachcomputer oder Quantentechnologie, dieses Unternehmen mischt schon von Anfang an immer ganz vorne mit.

Big Blue: IBM

Seit über 125 Jahren gibt es IBM bereits – zunächst produzierte das Unternehmen unter anderem Namen Geräte zur Auswertung von Lochkarten der Fabrikarbeiter oder auch Stimmzettel bei Wahlen, ab dem Jahr 1924 wurden dann unter dem Namen IBM Maschinen entwickelt, die vor allem in Unternehmen Anwendung fanden, beispielsweise Locher, Lochkartensortierer und Tabelliermaschinen. In den 1960er-Jahren kamen elektrische Schreibmaschinen, Drucker, Magnetplatten und Großrechner zur Produktpalette hinzu. Die PC-Sparte – seit den 70ern stark gewachsen – wurde 2005 allerdings verkauft und ist nun unter der Marke Lenovo weit bekannt.

IBM selbst ist heute eines der weltweit führenden Unternehmen für branchenspezifische Lösungen und Dienstleistungen im IT-Bereich sowie auch Soft- und Hardware. Dabei kommt die Innovation nicht zu kurz: Tatsächlich gab es bei IBM bis 2010 ganze 18 Jahre in Folge die weltweit meisten Patente. Inzwischen liegt der Fokus auf Künstlicher Intelligenz, Business Analytics, Cloud- und Quantencomputing, Security, Blockchain-Technologie und dem Internet of Things – immer exakt am Puls der Zeit.

De jüngsten Quartalszahlen begeistern, aber was bedeutet das für die Bewertung der Aktie insgesamt? Roland Jegen hat die Antworten. Bei der Charttechnik gehen wir über das Freestoxx-Tool direkt in den Handelsverlauf und zeigen relevante Bereiche auf, die für Trader spannend sind.

Das Video zur IBM-Analyse

Im Format „US-Aktien im Fokus“ nehmen Roland Jegen und Andreas Bernstein regelmäßig US-Aktien näher unter die Lupe. Heute ist IBM das Thema des Tages, anbei das Video:

Die Analysen konzentrieren sich dabei sowohl auf Fundamentaldaten als auch auf die Charttechnik.

Was lässt sich im weiteren Verlauf erwarten? Alle Insights erhalten Sie in unserem Video!

Risikohinweis für Trader

Jede Investition ist mit Risiken verbunden. Jeder Anleger sollte, wenn möglich mit Hilfe eines externen Beraters, prüfen, ob diese Finanzinstrumente für seine persönliche Situation geeignet sind. Die auf einem Demokonto erzielten Gewinne sind keine Garantie für zukünftige Gewinne. Der Einsatz eines Hebels beinhaltet das Risiko, mehr als den Gesamtbetrag des Kontos zu verlieren. Sie sind nicht verpflichtet, eine Hebelwirkung zu nutzen.

You may also like

FIT4FINANZEN verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Akzeptieren Erfahre mehr zum Datenschutz