NIO Aktienanalyse Mitte April 2022
Home Aktien Aktienanalyse NIO: Elektromobilität Made in China

Aktienanalyse NIO: Elektromobilität Made in China

von Andreas Bernstein

NIO hat sich vom Start-up zu einem der weltbekanntesten Elektroautohersteller entwickelt und bereitet die Expansion in Europa vor. Was sagen die Charttechnik und Roland Jegen dazu? 

NIO: Tesla-Konkurrent aus China

Seit seiner Gründung im Jahr 2014 hat das in China ansässige Unternehmen NIO eine beeindruckende Entwicklung erlebt – vom Start-up zum weltweit bekannten Elektroautohersteller mit über 14.000 Mitarbeitern. Dabei gilt das Unternehmen als Tesla-Konkurrent, wobei die Fahrzeuge eine Besonderheit haben: Die verbaute Elektrobatterie kann per Battery Swap ausgetauscht werden, was eine direkte Weiterfahrt ermöglicht. 

Der Börsengang erfolgte 2018 mit einer Milliardenbewertung – danach ging es jedoch kurz bergab: 2020 musste der chinesische Staat das Unternehmen vor der Insolvenz retten. Inzwischen konnte NIO seine Auslieferungen gegenüber 2020 verdoppeln und hat 2021 rund 91.000 Autos an die Kunden übergeben. 

Darüber sprechen wir heute mit Roland Jegen. Bei der Charttechnik gehen wir über das Freestoxx-Tool direkt in den Handelsverlauf und zeigen relevante Bereiche auf, die für Trader spannend sind.

Das Video zur NIO-Analyse

Im Format „US-Aktien im Fokus“ nehmen Roland Jegen und Andreas Bernstein regelmäßig US-Aktien näher unter die Lupe. Heute ist NIO das Thema des Tages, anbei das Video:

Die Analysen konzentrieren sich dabei sowohl auf Fundamentaldaten als auch auf die Charttechnik.

Was lässt sich im weiteren Verlauf erwarten? Alle Insights erhalten Sie in unserem Video!

Risikohinweis für Trader

Jede Investition ist mit Risiken verbunden. Jeder Anleger sollte, wenn möglich mit Hilfe eines externen Beraters, prüfen, ob diese Finanzinstrumente für seine persönliche Situation geeignet sind. Die auf einem Demokonto erzielten Gewinne sind keine Garantie für zukünftige Gewinne. Der Einsatz eines Hebels beinhaltet das Risiko, mehr als den Gesamtbetrag des Kontos zu verlieren. Sie sind nicht verpflichtet, eine Hebelwirkung zu nutzen.

You may also like

FIT4FINANZEN verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Akzeptieren Erfahre mehr zum Datenschutz