DAX-Ideen am 29.10.2021
Home Trading Wochenausklang im DAX am 29.10.2021 mit Blick auf die Trendlinie

Wochenausklang im DAX am 29.10.2021 mit Blick auf die Trendlinie

von Andreas Bernstein

Die gestrige EZB-Sitzung verlief ohne Markteffekte. Unser DAX notiert weiter im Umfeld der 15.700er-Marke und wartet auf Impulse.

Kein Impuls von der EZB-Sitzung

Ein weiterer Konsolidierungstag bot uns der DAX gestern an und formierte damit weiter sein Dreieck, welches wir seit dem Dienstag hier entsprechend begleiten (Rückblick)

Mittelfristiger DAX-Chart bis zum 28.10.2021
Mittelfristiger DAX-Chart bis zum 28.10.2021

Damit kommt er nun aber seinem Aufwärtstrend sehr nah, was ein erstes Achtungszeichen für das heutige Trading bedeutet:

DAX-Aufwärtstrend in Gefahr am 29.10.2021
DAX-Aufwärtstrend in Gefahr am 29.10.2021

Mittelfristig hat sich die Konsolidierung etwas nach unten verlagert, denn im Handelsverlauf wurde das untere Gap und damit der Abstand zur Unterstützung bei 15.600 Punkten etwas verkleinert. Grundlegend blieben die Barrieren von gestern jedoch erhalten – auch dazu ein Rückblick:

Notierung des DAX zwischen Gaps bis zum 28.10.2021
Notierung des DAX zwischen Gaps bis zum 28.10.2021

Weder die vielen Quartalszahlen, die beispielsweise im DAX von Volkswagen oder der Airbus stammten, konnten den DAX aus dieser Zone drängen, noch die EZB-Sitzung selbst. Bei gleichbleibender Geldpolitik und somit historisch niedrigen Zinsen und brisant hohen Anleihenkaufprogrammen will unsere Notenbank erst im Dezember ein Update ihrer Politik verkünden.

Dies sorgte am Ende für die geringe Volatilität von 77 Punkten. Sehr ungewohnt für einen EZB-Sitzungstag aber nicht von der Hand zu weisen mit diesen Tagesparametern:

Eröffnung15.681,52
Tageshoch15.706,39
Tagestief15.629,33
Vortageskurs15.705,81
Schlusskurs15.696,33

Von der 15.700 konnten wir uns daher kaum lösen. Gelingt dies vielleicht zum Wochenausklang?

DAX-Tradingideen zum Wochenausklang

Das kleine Gap vom Mittwoch ist im kurzfristigen Chartbild die Ausgangsbasis für die aktuelle Bewegung, welcher unter dieser Trendlinie verläuft:

DAX-Wochenverlauf mit Trendlinie zum 29.10.2021
DAX-Wochenverlauf mit Trendlinie zum 29.10.2021

Positiv gestaltet sich das Chartbild erst bei Überwindung dieser Abwärtstrendlinie. Daher ist sie mein Trigger auf der Oberseite.

Dieser Trend bringt die Gefahr mit sich, dass wir die Konsolidierung erst einmal bis 15.600 ausdehnen und damit die Oberseite der Konsolidierungszone aus der Vorwoche testen:

DAX-Konsolidierung im großen Zeitrahmen bis zum 29.10.2021
DAX-Konsolidierung im großen Zeitrahmen bis zum 29.10.2021

Was damit einhergeht, ist jedoch der Bruch der eingangs skizzierten Aufwärtstrendlinie im mittelfristigen Chartbild. Gestern lagen wir einmal kurz genau darauf und hätten damit bei einem neuen Vortagestief bereits den Bruch vollzogen.

Folgende Supports bieten sich nach einem solchen Signal im Chartbild an:

DAX-Supports bei Bruch Trendlinie am 29.10.2021
DAX-Supports bei Bruch Trendlinie am 29.10.2021

Aus der Vorbörse heraus könnte dieses Szenario direkt zum Handelsstart geschehen. Wir notieren auch da in einem Abwärtstrend der letzten Tage über den Nachthandel hinweg:

DAX-Vorboerse am 29.10.2021
DAX-Vorboerse am 29.10.2021

Dabei hielten die gestrigen Tagestief im Nachthandel nicht und die 15.600 wäre demnach die nächste Unterstützungszone. Leicht negative Interpretationen bei den Quartalszahlen von Amazon und Apple waren dafür verantwortlich.

Eine genaue Prognose für den jeweiligen Tagesstart und Deinen Handel gebe ich mit Blick auf die Vorbörse im Livestream am Montagmorgen 8.20 Uhr im Detail:

YouTube Andreas Bernstein

Meine Markterwartungen und tägliche Chartanalyse erhältst Du als E-Mail nach kurzer Anmeldung.

Welche Zeiten und Events sind heute ebenfalls wichtig?

Wirtschaftstermine am 29.10.2021

In diesem Abschnitt habe ich die wichtigsten Termine der kommenden Woche zusammengefasst. Ausführlich gibt es diesen Blick für jeden Handelstag mit weiteren Details im Wirtschaftskalender auf Trading-Treff.

Nach dem Blick auf das US-BIP gestern steht diese Zahl heute um 10.00 Uhr für Deutschland und 11.00 Uhr für die EU auf der Agenda.

14.30 Uhr werden dann mit dem PCE Kerndeflator, dem Arbeitskostenindex und den US-Privatausgaben weitere US-Daten veröffentlicht.

Ergänzt um den Chicago Einkaufsmanagerindex 15.45 Uhr und um das Uni Michigan Verbrauchervertrauen 16.00 Uhr haben wir somit weitere Impulse neben den Quartalszahlen am heutigen Tag zu erwarten.

Die CFTC-Daten schliessen 21.30 Uhr dann das Wochengeschehen wie gewohnt ab.

Alle genannten Eckpunkte sind hier im Kalender mit den Prognosen dargestellt:

Wirtschaftskalender am 29.10.2021
Wirtschaftskalender am 29.10.2021

Damit wünsche ich uns zum Start des Handels am Deutschen Aktienmarkt heute viel Erfolg. Diese Analyse gibt es auch als Video:

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 73,9 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

You may also like

FIT4FINANZEN verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Akzeptieren Erfahre mehr zum Datenschutz